Artikelbild: Shutterstock / Von pixinoo

Kein Fake: Netflix für deutschsprachige Kunden teurer!

Von | 11. April 2019, 12:38

Zwei der drei Abo-Modelle für Netflix werden tatsächlich teurer.

Der beliebte Streaming-Dienst Netflix erhöht nun auch für seine deutschen, österreichischen, Schweizer und Liechtensteiner Kunden die Preise. Zumindest gilt das laut dem Management für zwei der drei Abonnement-Versionen. Nur der Preis des billigsten Angebots – hier können Kunden Netflix nur auf einem Gerät und dann auch nur ohne HD streamen – soll weiterhin unverändert 7,99 Euro im Monat kosten, wie das Unternehmen in der Nacht auf heute, Donnerstag, mitgeteilt hat.

Neue Preise für Neukunden

Serienliebhaber von Netflix-Produktionen wie „Haus des Geldes“ oder „The Crown“ müssen, sofern sie den Content künftig hochauflösend streamen und auch auf einem weiteren Gerät nutzen wollen, beim mittleren Tarif künftig statt 10,99 Euro nun 11,99 Euro monatlich bezahlen. Die Premium- und damit die teuerste Variante mit Ultra-HD-Qualität und besserem Sound bei der Live-Nutzung auf bis zu vier Geräten kostet statt wie bisher 13,99 Euro nun 15,99 Euro.

Bestehende Kunden müssen erst bei der nächsten Verlängerung ihres Abos monatlich tiefer in die Tasche greifen. Für alle anderen Neukunden gelten die neuen Preise ab sofort. Branchenbeobachter hatten mit einer Preiserhöhung gerechnet. Denn erst zu Beginn dieses Jahres hatte die in Los Gatos in Kalifornien angesiedelte Gesellschaft für ihre Kunden in den Vereinigten Staaten die Preise angezogen. Eigenen Informationen nach nutzen weltweit fast 140 Mio. Menschen die Dienste von Netflix, allein in Deutschland sind es 5,2 Mio. Kunden.

Quelle: Pressetext

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles

- Werbung -
- Werbung -