Nein, mit "InitialChatFriendsList" sieht man nicht die Facebook-Profilbesucher!

Nein, mit „InitialChatFriendsList“ sieht man nicht die Facebook-Profilbesucher!

Von | 13. Mai 2020, 11:46

Ein Trick soll zeigen, wie man die Nutzer sehen kann, die das eigene Facebook-Profil besucht haben.

Es tauchen immer wieder sogenannte „Facebook-Profilviewer“ auf, mit denen man angeblich sehen kann, wer das eigene Profil besuchte, doch dahinter stecken immer Phishing-Seiten. Nun soll aber ein einfacher, technischer Trick es möglich machen, diese Profilbesucher zu sehen.

Die Anleitung dazu wird auf einem Sharepic geteilt:

So soll man dann die Profilbesucher sehen?

So soll man dann die Profilbesucher sehen?

Laut dem verbreiteten Text soll man also sich erst den Seitenquelltext von Facebook anzeigen lassen, nach dem Begriff „InitialChatFriendsList“ suchen, die Nummernblöcke kopieren und hinter der Facebook-URL in den Browser eingeben – dann sähe man einzeln die Profile von Nutzern, die sich das eigene Profil angesehen haben.

So sieht es im Quelltext aus

So sieht es im Quelltext aus

- Werbung -

Was man tatsächlich sieht (nämlich nicht die Profilbesucher)

Die Variable „InitialChatFriendsList“ überwacht nicht etwa die Profilbesucher, sondern reiht die Freundesliste in der Reihenfolge auf, in der am meisten mit ihnen interagiert wurde, sei es durch Likes, Kommentare oder Chats. So werden Freunde, mit denen man so gut wie nie interagiert, ganz hinten in der Liste stehen, Kontakte mit häufigeren Interaktionen weiter vorne.

So zeigt jene Variable zwar nicht die Profilbesucher an, ist aber trotzdem ein interessanter Einblick in die Facebook-Algorithmen, da durch diese Reihenfolge wahrscheinlich auch festgelegt wird, wie oft man Beträge jener Freunde in der Timeline sieht.

Wie sich diese Liste ebenfalls auswirkt, kann man durch einen kleinen Test selbst sehen! Dazu muss man allerdings Facebook an einem PC nutzen, am Smartphone kann man das nicht sehen.

  1. Unten rechts auf das Zahnrad klicken und den Aktiv-Status für alle ausschalten
  2. Mit F5 die Seite aktualisieren
  3. Über das Zahnrad den Aktiv-Staus wieder einschalten

Die Online-Kontakte tauchen dann wieder auf, die die zuerst erscheinen sind auch die, mit denen man in letzter Zeit am Meisten interagierte.

Fazit

Es war und ist auch weiterhin nicht möglich, sich die eigenen Profilbesucher anzusehen, das lässt sich auch nicht durch solche Tricks oder angebliche Profilviewer-Seiten und Apps aushebeln – Facebook selbst hat keinerlei Funktion dafür im Quellcode hinterlegt, die dies ermöglichen könnte.

Auch interessant:

- Werbung -
- Werbung -