Nein, ein Landkreis stellt nicht das Internet ab!

Nein, ein Landkreis stellt nicht das Internet ab!

Von | 14. März 2020, 14:18

So mancher mag sich das fast wünschen: Ein Landkreis will angeblich für zwei Wochen das Internet abstellen.

Ein Landkreis in Sachsen-Anhalt will angeblich für zwei Wochen das Internet abschalten

Grund dafür sei, dass zuviele Menschen Fake News im Internet glauben, man wolle sie vor sich selbst schützen.
Es handelt sich aber nur um einen Artikel einer Scherz-Seite, auf der jeder eigene Satire-Artikel erstellen kann.

So berichtet der „Ostdeutscher Anzeiger“, dass im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt ab Samstag das Internet für zwei Wochen komplett gesperrt werde – da Menschen zuviele Fakes glauben!

Das Internet wird gesperrt?

Das Internet wird gesperrt?

In dem Artikel heißt es:

„Der Grund ist so einfach wie simpel und nachvollziehbar. Immer mehr Menschen in der Harz-Region glauben was im Netz steht und bilden sich so ihre, teils fantasiegeladene Meinung. Um diese absurde Entwicklung aufzuhalten, bzw. gegenzusteuern, wurde heute im Landtag Magdeburg entschieden, das Internet für zwei Wochen abzustellen, um die Bevölkerung im Landkreis Harz vor sich selbst zu schützen. Eine ausführliche Pressemitteilung folgt zeitnah.“

- Werbung -

Eigene Fake-Artikel schreiben

Lange klärten wir nicht mehr über jene Seite auf, aber es gibt sie immer noch: „Paul Newsman“, eine Plattform, die es jedem Benutzer erlaubt, innerhalb von Sekunden Fake- oder Satireartikel in verschiedenen fiktiven Magazinen zu veröffentlichen.

Oftmals wird nur der Artikel kurz überflogen oder gar nur die Überschrift gelesen, aber man muss eigentlich nur unter den Artikel schauen, um das Kleingedruckte zu sehen:

Aha, also keine Internet-Sperrung!

Aha, also keine Internet-Sperrung!

„Dieser Zeitungsartikel wurde mit Paul Newsman erstellt. Hier kann jeder innerhalb von Sekunden eigene Satire oder Scherzartikel in verschiedenen fiktiven Magazinen veröffentlichen. Daher solltest du diesen Artikel auf gar keinen Fall als seriöse Quellenangabe nutzen.“

Auch wenn man irgendeinen anderen Link zu Artikeln einer vermeintlichen Zeitung anklickt oder tippt, gerät man immer wieder auf die Hauptseite von „Paul Newsman“, auf der man sehr deutlich darauf hingewiesen wird, dass es sich nicht um echte Nachrichtenartikel handelt!

- Werbung -
 

Fazit

Der kurze Artikel selbst klingt schon (zumindest aus unserer Sicht) fast schon lustig, um wahr zu sein, doch anscheinend wollte jemand aus dem Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt einfach nur seine Freunde reinlegen… aber manche nahmen es wohl dann doch zu ernst, verbreiteten es weiter, und schon bekamen wir Anfragen dazu.

Deswegen immer ganz wichtig: Checkt die Quellen!

Interessant dazu:

Coronavirus SARS-CoV-2: Wir brauchen deine Unterstützung


Der Coronavirus SARS-CoV-2 stellt uns als Gesellschaft und als Mimikama vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile fast 20 Stunden pro Tag. Gegenüber anderen Medien, haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern.
Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -