Es ist Dezember, leise rieseln die Schneeflocken. Und die Hoaxes.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Während jedoch jede Schneeflocke nahezu einzigartig ist, schwebt ein Uralt-Hoax schon seit Jahren pünktlich zu dieser Jahreszeit auf Facebook runter.

clip_image001

Die Erinnerungsfunktion von Facebook mag ja recht schön sein, doch leider werden dadurch auch solche Hoaxes wieder nach oben gespült, wie beispielsweise der obige Beitrag, welcher exakt vor drei Jahren erstellt wurde.
So heißt es auf dem Bild:

„Eine aktuelle Warnung der Polizei!!!!
Kriminelle haben eine neue Masche gefunden!!

Auf Parkplätzen von Einkaufszentren und Weihnachtsmärkten verteilen sie kostenlose Damenhandschuhe angebliche Werbegeschenke für einen neuen Laden an Frauen die alleine unterwegs sind. Frauen in Begleitung von Männer bekommen nie Handschuhe geschenkt.

In den Handschuhen sind winzige Nadeln eingenäht, die in die dünne Haut zwischen den Fingern stechen!!!!

Weil die Nadeln so klein und dünn sind, bemerkt man den Stich nicht. Aber es ist eine Droge namens “Scopolamin” in den Nadeln!!! Diese Droge ist extrem stark und es reichen sehr geringe Mengen um einen Menschen zu betäuben.

Die Kriminellen oder Komplizen verfolgen Ihre Opfer dann und warten ab bis die Droge zu wirken beginnt. Dann rauben sie ihre Opfer aus oder vergewaltigen sie, oftmals auch beides.

In einigen Fällen sind sogar die Wohnung der Opfer ausgeraubt worden oder ihre Autos wurden gestohlen.

Nehmt auf keinen Fall geschenkte Handschuhe von fremden Personen an!!!!

Diese Masche wurde schon in verschiedenen deutschen Städten beobachtet und ist der Polizei bekannt. Unter anderem in Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Mannheim, Ludwigshafen, Bonn, Mainz, Bielefeld, Köln…usw.

Hinweise zu solchen Tätern nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Im Notfall wählt einfach den Notruf 110 !!!

SEID VORSICHTIG UND BITTE AN ALLE WEITERLEITEN UND TEILEN !!!“




Aktuell?

Diese Frage beantwortet sich ja von selbst. Jene „aktuelle Warnung“ ist von 2014, somit können wir dieses Wort schon einmal streichen. Aber wie schaut es mit dem Rest der Warnung aus?

Falschmeldung!

Im November 2014 warnte die Polizei NRW Hagen bereits vor diesem Fake:

“FAKE-NACHRICHT: „NADEL IM HANDSCHUH“ – ACHTUNG!

„Derzeit kursiert bei Facebook eine vermeintliche Warnmeldung der Polizei, die vor allem Frauen verunsichern will. Angeblich sollen auf Weihnachtsmärkten Handschuhe als Werbegeschenke getarnt weitergegeben werden. Darin sollen winzige Nadeln eingenäht sein, die in die Haut der Trägerin stechen, ohne das diese es bemerkt. In den Nadeln befindet sich angeblich eine Droge namens „Scopolamin“, welche betäubend wirken soll. Später sollen die Opfer dann überfallen und / oder vergewaltigt werden. Auch von Wohnungseinbrüchen und Autodiebstählen ist die Rede.

Diese Meldung ist eine Falschmeldung („Hoax“) und stammt definitiv nicht von der Polizei. Sie dient rein der Verunsicherung. Verbreiten Sie bitte eine solche Nachricht im Netz nicht weiter.

Zur Aufklärung dürfen Sie dieses Posting hier gerne Teilen. Vielen Dank.

Ihre Polizei Hagen”

Teilt also bitte nicht nur diesen Uralt-Hoax, sondern auch diesen Artikel und/oder die offizielle Mitteilung der Polizei NRW Hagen.

-Mimikama unterstützen-