Gestern (25.1.2016) berichteten wir über die beiden dubiosen Gewinnspielseiten auf Facebook mit dem Namen: “Der Romantiker” und “Engel”. In den genannten Berichten haben wir aufgezeigt, wie so manche Seitenbetreiber auf Facebook Gewinnspiele veranstalten, die so nicht erlaubt sind.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Mehrere Zehntausend Nutzer haben die beiden Seiten “geliket” und Statusbeiträge wurden mehr als 40.000x geteilt. Und dies in der Hoffnung, den in diversen versprochenen Gewinn zu bekommen. Vorsätzlich werden bzw.wurden  hier Facebook-Nutzer hinter das Licht geführt.

ALLE SEITEN WURDEN VON DEN BETREIBERN GELÖSCHT!

Alle Seiten über die wir gestern berichtet haben, sind heute nicht mehr auf Facebook auffindbar und wurden von dem Betreiber / den Betreibern gelöscht!

Der Romantiker

image

Verweis Facebook: https://www.facebook.com/Der-Romantiker–531354040365370/timeline

Engel

image

Verweis Facebook: https://www.facebook.com/Engel-681998478569980/timeline

Woran erkennt man als Nutzer Gewinnspiele die nicht seriös sind?

Wenn man z.B. keine Kontaktmöglichkeit sowie kein Impressum vorfindet, sollte man schon mal hellhörig werden. Außerdem sollte man immer darauf achten, dass es Teilnahmebedingungen gibt, in denen aufgezeigt wird, wer überhaupt daran teilnehmen darf (Altersbeschränkung, Länderbeschränkung usw.)

Auf unseriösen Gewinnspielseiten werden meistens solche Gewinne im Stundentakt gepostet. Seriöse Unternehmen erstellen ab und zu in Gewinnspiel, aber mit Sicherheit nicht jede Stunde.

Gehen wir Punktuell vor:

Inhaber der Seite: Nicht vorhanden
Impressum: Nicht vorhanden
Kontaktmöglichkeit: Nicht vorhanden
Teilnahmebedingungen: Nicht vorhanden
Freistellung gegenüber Facebook: Nicht vorhanden und
Die Preise, die die Nutzer gewinnen können, sind immer sehr hochwertige und teurer Preise!

Seriöse Unternehmen beschäftigen sich mit dem Thema “Gewinnspiele” auf Facebook und stellen diese auch korrekt dar. Unter anderem achten seriöse Veranstalter, dass ein Impressum, ein Kontakt sowie Teilnahmebedingungen zur Verfügung stehen, die auch aus rechtlicher Sicht notwendig sind.

Unseriöse Gewinnspiele laufen immer nach den selben Schema ab.

Der User muss IMMER einen Beitrag: Liken, Teilen und Kommentieren.

Hier ein Beispiel eines Statusbeitrages

image

Ihr könnt zum 13.02.2016 diese Thermomix TM5
im WERT von 1109 € “gewinnen” !
Drückt auf gefällt mir und ihr kommt in unseren Los-Topf!
Wer den Beitrag teilt hat eine doppelte / Chance !
Die Seite Der Romantiker . <- muss mit gefällt mir markiert sein!

Rot: hochwertiger Preis, Statusbeitrag muss geliket werden, Statusbeitrag muss geteilt werden und die Seite muss auch mit einem “Gefällt mir” markiert werden.

Warum gibt es solche dubiosen Gewinnspiel-Seiten?

Unserer Erfahrung nach werden hier, in kurzer Zeit, Hundertausende Fans generiert. Sprich, so eine Facebook-Seite wächst sehr schnell.

Solche Gewinnspiele, bei denen man “den Beitrag teilen muss um einen Gewinn abstauben zu können” sind ganz billige sowie auch unerlaubte Tricks um mehr Fans für seine Seite zu gewinnen.
In 99,9 % der Fälle, so wie wir diesen oben beschrieben haben, steckt kein echter Gewinn dahinter!

Hat die Seite dann nach wenigen Tagen einmal ein paar Tausend-Fans, dann werde diese mit Verweisen auf externe Webseite versorgt. Das bedeutet, dass der / die Betreiber dann die Gewinnspiele beginnen zu veröffentlichen, indem sie den Nutzern sagen, dass sie nun HIER IHREN GEWINN ABHOLEN können!

Der Nutzer wiederum landet dann auf einer Webseite, auf der ein GEWINNSPIELFORMULAR vorfindet.

Beispiel:

Zuerst kommt der Statusbeitrag mit dem Verweis

image

und danach das Gewinnspielformular:

image

Warum läuft dies immer nach dem gleichen Schema ab?

Es handelt sich hier um einen Lead-Generierer und der Ablauf ist überall identisch. Teilnehmende User müssen Name, Anschrift, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail uvm. mehr angeben, um die Möglichkeit auf einen Gewinn zu bekommen.

Bei diesen Gewinnspielen handelt es sich um nichts anderes als eine Methode, an Adressdatensätze zu kommen, welche verwaltet und verkauft werden können. Das ist eine gängige Methode von …

… Datensammlern und Lead Generierer

Exakt DIESE Methode, nur halt mir anderen Gutscheinen als Lockvogel, haben wir schön öfter gefunden. So sammeln neben Proleagion mit der selben Methode auch andere Lead Generierer Daten – sehr zur Missgunst der als Lockvögel genutzten Firmen. Bisher sind uns dabei meist Proleagion, adpublisher, red lemon media GmbH und Planet49 aufgefallen.

Verweise:

Bericht zu der Seite: Der Romantiker
Bericht zu der Seite: Engel

-Mimikama unterstützen-