Reutlingen – Leinfelden-Echterdingen – Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 29-jährigen Familienvater aus Leinfelden-Echterdingen. Der Mann befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wegen familiären Problemen war es am frühen Freitagmorgen, gegen 0.15 Uhr, zum Streit zwischen den Eheleuten und einem 53-jährigen Angehörigen gekommen. Im Verlauf dieser Streitigkeit in der ehelichen Wohnung eskalierte die Situation. Der 29-Jährige griff nicht nur den 53-Jährigen und seine 27-jährige Frau mit Faustschlägen und Fußtritten an, sondern zertrümmerte auch Mobiliar auf dem Kopf des 53-Jährigen und schüttelte auch die zweijährige, gemeinsame Tochter heftig. Den drei Opfern gelang es im Verlauf der Auseinandersetzung, aus der Wohnung zu flüchten und die Polizei zu alarmieren.


Der erheblich alkoholisierte Ehemann konnte von den Einsatzkräften unmittelbar darauf vor der Wohnung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Die drei Verletzten mussten vom Rettungsdienst mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 29-Jährige wurde am Freitagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Beschuldigte, der bislang von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machte, wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Quelle: Polizeipräsidium Reutlingen

-Mimikama unterstützen-