Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Nachdem seine Kamera auf dem Weg von Köln nach Aachen durch Diebstahl abhanden gekommen war, staunte der Geschädigte nicht schlecht, als er diese in einer Ebay-Anzeige wiedererkannte.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Bereits am 3.6.2017 wurde dem jungen Mann ein Rucksack mit einer hochwertige Fotokamera, Objektiv und Ladekabeln im Wert von fast 600,- Euro gestohlen. Bei der Bundespolizei am Aachener Hauptbahnhof erstattete er im Anschluss Strafanzeige gegen „Unbekannt“. Einige Tage später meldete sich der Geschädigte erneut bei der Bundespolizei.

Er habe seine Kamera vermutlich bei Ebay in einer Anzeige wiederentdeckt. Dem Ermittlungsdienst der Bundespolizei gelang es, den Auftraggeber der Anzeige zu ermitteln. Persönlich wurden die Beamten am Wohnort des „Verkäufers“ beziehungsweise Hehlers vorstellig. Auf Konfrontation mit dem Sachverhalt gab der derzeitige Inhaber die Kamera freiwillig heraus. Inwiefern es sich um ein Diebstahlsdelikt oder Hehlerei handelt, ermittelt die Bundespolizei im Nachgang.

Der rechtmäßige Eigentümer freute sich sichtlich, nachdem er seine Kamera wieder in Empfang nehmen konnte.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady