-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Freiburg – Am Freitagnachmittag kam es beim Übergang vom Postvorplatz auf den Rathausplatz zu einem Übergriff auf eine Frau.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Die 40-Jährige hielt sich dort mit ihrem Kind auf, das zur Toilette wollte. Damit musste es kurz warten, da man auf eine Bekannte wartete. Dies bekamen Umstehende mit, die sich täglich auf dem Rathausvorplatz treffen und sich dort die Zeit vertreiben. Sie mischten sich ein und betitelten die Frau als „Rabenmutter“.

Eine weibliche Person echauffierte sich immer mehr und beschimpfte und beleidigte die 40-Jährige. Gleiches tat auch ein Mann. Daraufhin nahm die Mutter ihr Kind an die Hand und wollte weggehen, worauf sie der Mann mit einem Faustschlag niederstreckte.

Ehe Passanten zu Hilfe kommen konnten, trat die weibliche Person noch auf das am Boden liegende Opfer ein. Danach entfernten sich die Beschuldigten.

Beiden ist die Polizei nach dem Hinweis eines Zeugen auf der Spur. Die 40-Jährige wurde nicht unerheblich verletzt und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg