Produktempfehlung: Kaspersky lab

Das BKA veröffentlichte eine Fahndung mit Fotos, um einen mutmaßlichen Kinderschänder zu fassen.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Es handelte sich um eine Öffentlichkeitsfahndung wegen des schweren sexuellen Missbrauchs eines Mädchens. Bereits am gestrigen Abend gab das BKA dann auf Facebook bekannt:

Die Öffentlichkeitsfahndung ist beendet. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Mehr Informationen folgen morgen in einer Pressemitteilung der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt/Main.

Es handelte sich dabei um diese Fahndung:

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main – Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) – und das Bundeskriminalamt (BKA) fahnden gemeinsam nach einem unbekannten […] der im Verdacht steht, ein Kind mehrfach schwer sexuell missbraucht und Aufnahmen des sexuellen Missbrauchs anschließend auf einer kinderpornografischen Plattform im Darknet verbreitet zu haben.

Der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und dem BKA liegen Bild- und Videodateien vor, die den schweren sexuellen Missbrauch eines etwa 8- bis 9-jährigen Mädchens durch den unbekannten Tatverdächtigen in mindestens 26 Fällen zeigen. Die Aufnahmen sind vermutlich zwischen Juni 2014 und August 2015 in Deutschland entstanden.

Quelle: BKA.de