Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Een vrouw uit Bolivia had haar baby voor omgerekend 235 euro op Facebook te koop aangeboden.

image

Symbolbild

Zij werd gearresteerd, net als de koper, die op het online platform een “aankondiging” geplaats had, zei Rosy Valencia van de sociale dienst van de stad Santa Cruz in het Zuid Oosten van het land.

De koper was een 18 jarige kind

Ze hebben het zes weken oude meisje aan de jonge man gepresenteerd die het net uitgemaakt had met haar. Ze vertelde hem dat het hier om HUN kind ging.

De man alarmeerde de politie, zei Valencia tegen het persbureau AP. Op donderdag legde de politie, de Facebook pagina (die niet langer actief was) waar de deal plaatsgevonden had, voor als bewijs.

Als verkoper van de baby werd er gesproken over een 32 jarige prostituee, die de identiteit van de vader niet wist. Met het geld hebben ze de kosten van de geboorte terug willen verdienen, verklaart een ambtenaar. (AP)

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady