Mobilgeräte sind immer häufiger von Malware betroffen!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Euer Smartphone funktioniert wie ein PC inkl. einer Telefonie-Funktion. Aus diesem Grunde ist man bei der Nutzung eines Smartphones also ähnlichen Gefahren ausgesetzt wie bei der Nutzung eines Desktop-Rechners- oder Notebooks.

Du haste Fragen zu diesem Thema?

Dann laden wir dich gerne am 28.5.2015 zu unseren Live-Chat direkt auf Facebook ein. (Du kannst dich heute schon kostenlos dazu anmelden)

Zu diesem Live-Chat konnten wir für Euch Top-Experten von Kaspersky Labs GmbH gewinnen.

  • Herr Christian Funk (Virus Analyst für Central Europe) und
  • Herr Stefan Kremel (B2C Product Marketing Manager Europe)

,,,werden Eure Fragen am Donnerstag, 28.5.2015 in der Zeit von 19.00 – 20.30 Uhr beantworten.

Bei diesem Live-Chat geht es um Fragen wie:

  • Wie anfällig ist mein Smartphone?
  • Welchen Apps kann ich vertrauen und welche nicht?
  • Welche Bedrohungen gibt es noch?
  • Wie erkenne ich eine Bedrohung?
  • Was kann ich dagegen tun?
  • Wie kann ich mich davor schützen?

Damit nicht nur du auf dem Laufenden bist, kannst du gerne auch deine Freunde zu diesem Event einladen.

Du hast keine Fragen, möchtest aber wissen, was andere Nutzer für Fragen haben? Dann kannst du gerne auch nur als Beobachter an dieser Veranstaltung teilnehmen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahmen.
Grüße vom ZDDK/ mimikama-Team und Kaspersky Labs

Kostenlose Anmeldung & Teilnahme hier!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady