Produktempfehlung: Kaspersky lab

Ja, wir haben schon deutlich gemacht, dass die Meldung über den verschwörerischen GSM Ausfall während der Schüsse in München ein Fake ist. Aber diverse “alternative Blogs” haben sich weiterhin daran geklammert, dass der Attentäter aus München ein Teil einer Staatsverschwörung sei und dass die Telekommunikationskanäle dabei mitgespielt hätten.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Im Folgenden geht es dabei um die Meldung des Facebook-Profils “Daniel Remmel” mit der Behauptung, der Anschlag wäre durch die Regierung vorgetäuscht. Diese Statusmeldung hat Einzug auf diversen Blogs gefunden, sowie auch die Theorie der Staatsverschwörung mehrfach an vielerlei Stellen aufgegriffen wurde.

image

Im Klartext:

„Ich werde für diesen Post wahrscheinlich noch Jahre lang leiden aber das ist mir egal solange ich damit ein paar Menschen retten kann:

Ich hab durch einen Freund der bei der Telekom heute etwas mitbekommen, er ist ein Admin, und er hat die Aufgabe gekriegt heute um 18:30 das GSM System Deutschland (Funkmasten etc) auf Wartung zu stellen.

Bei genauerem Nachfragen was gewartet wird, da er normalerweise auch in das involviert ist wurde nicht geantwortet.

Er hat ein Dokument Namens „22.07.2016 Operation Good Coup“ gefunden, was zwischenzeitlich auf seinem Server abgelegt worden war.

Dort wird beschrieben, wie die Regierung einen Anschlag vortäuschen will, der so tut als wäre er im Namen des Volkes.

Das soll zur „Stabilitätsforderung der Gesellschaft“ durchgezogen werden, aber es werden die Buhmänner unter anderem AfD Pegida und Bürgerwehren ausgewählt, von denen Gewalt ausgeht um ihnen den Mund zu verbieten!

Leute flüchtet einfach, ich bin auch weg von hier.
Ich hoffe ihr steht es durch, Widerstand ist glaub ich zwecklos…
btw: Weiß jemand was „Good Coup“ heißen kann?“


SPONSORED AD


Die GSM Theorie

In unserem allgemeinen Artikel über Verschwörungstheorien zu München haben wir bereit deutlich gesagt, dass wir die GSM-Verschwörung für blanken Unsinn halten. Wir habe zunächst rational auf verschiedene Portale hingewiesen, bei denen Nutzer Störungen melden können (siehe Beispiel), jedoch gab es am 22. Juli um 18:30 nicht mehr Störungsmeldungen als sonst auch. Die Störungskarte weißt keine übermäßigen Nutzermeldungen auf. Ja, es gab in der Tat vereinzelt Probleme mit dem Mobilfunknetz, diese sind jedoch logisch nachvollziehbar und traten auch nur im Bereich München auf, das Handelsblatt schreibt dazu:

+++Mobilfunknetz während Attentat in München zeitweise überlastet+++

Während des Anschlags in München war das Mobilfunknetz zeitweise überlastet. Es sei ab etwa 19.00 Uhr für etwa anderthalb Stunden sehr stark beansprucht worden, teilte ein Sprecher vom Mobilfunkanbieter Telefonica mit. Auch im Netz der Telekom habe es vereinzelt Überlastungen gegeben, sagte ein Sprecher. Bei Vodafone habe es nach Unternehmensangaben keine Störungen gegeben. Zwischen 18.00 und 24.00 Uhr habe die Münchener Polizei 4310 Notrufe gezählt, sagte Polizeipräsident Hubertus Andrä. Das sei das Vierfache eines normalen Tages gewesen.

Jetzt ist jedoch bewiesen:

ALLES FAKE!

Verschiedene “alternative” Berichterstatter haben dennoch diese These aufgegriffen und propagiert. Der Blog mit dem Namen “BRD-Schwindel” schrieb:

Operation „Good Coup“ – BRD in München beim Staatsterror kalt erwischt? […]

Der Amoklauf in München ist nach wie vor sehr seltsam und ich mag ja kaum darauf verweisen, dass es viele so betrachten, dass es sich hier um eine Psychologischen Operation von Regierungskriminellen (tiefer Staat) gehandelt haben soll, es gibt jedoch zahlreiche Videos, die es exakt unter diesem Gesichtspunkt betrachten.

Im Terrorstaat USA zu Beispiel ist falsche Flagge Staatsterror nicht die Ausnahme sondern die Regel.

Als Quelle dieses Textes wird der Blog “Terraherz” genannt, wo sich der Text 1:1 unter dem Titel “Staatsterror?” findet.

Diese Blogeinträge zeigen recht deutlich: es besteht oftmals gar kein Interesse daran, mit Vernunft an diese Themen zu gehen. Jeglicher Strohhalm der Verdrehung, jeder Rettungsring der Verschwörerei wird genutzt, um ein Weltbild aufzubauen, welches einfach nicht real ist. So ist es auch in diesem Fall, denn am Dienstag, den 26. Juli um 23:46 Uhr zeigte der vermeintliche Informant “Daniel Remmel” auf einmal ein anderes Gesicht:

False Flag

Man kann nun dazu stehen, wie man will (man macht mit Attentaten wie diesen einfach keine Scherze). Dennoch sind die “Verschwörer” einem großen Fake aufgesessen. Der vermeintliche Whistleblower gab nun bekannt:

Ok Leute es reicht jetzt,
zu diesem Facebook Post meine Darstellung:
Dies ist nur einer meiner vielen Fake Accounts, wie man nicht unschwer an den vielen Freunden von anderen Kontinenten erkennen kann.
Außerdem hatte ich davor noch andere Lustige Sachen auf meiner Page die dies erkennen liesen aber egal.
Ich gehe gerne in Verschwörungsgruppen, und poste dort Scheiße.
Ich habe halt einen Post gemacht von wegen es wird heute einen Millitärputsch der USA geben, und man wird sagen das der Putsch von der AfD etc. ist.
Deswegen habe ich dieses Dokument auch Operation Good Coup genannt lol.
Generell gibts ja jemanden der jede Woche den 3ten Weltkrieg vorraussagt, ich wollt das auch mal machen, war aber nicht das erste mal, das ich sowas durchgezogen hab, es ist halt nur nix passiert.
Ich fande aber besonders lustig, wie ihr dieses Dokument gegoogled habt, und tote Links als Zensur dargestellt habt.
Mal ganz ehrlich, wenn man jemand 9 Menschen tötet, ein Manifest, mehrere Videos und sehr viele Augenzeugen erzeugt und faked, denkt ihr doch wohl nicht das er diesen Masterplan auf nen Telekom Server läd geschweige den auf Google.
Der Post wurde übrigens bearbeitet, zuerst war es morgen iwann, dann heute um 18:30 dann wurde noch andere Sachen bearbeitet und der Putsch rauseditiert.
Ich hab halt die Scheiße ein bisschen mitgemacht, wollte es eigentlich dann auflösen aber dann wurde der FB Post gelöscht, das war dann wieder ein neuer Grund für euch um loszu schwurbeln nach dem Motto „:O :OZENSUR HEIKO MAAS!!! :O :O
Ich wette meinen linken Hoden darauf, dass ihr nicht aufhört sondern weiter macht mit „MOSSAD UND MERKEL HABEN SEIN ACCOUNT GEKLAUT UND DAS HIER GESCHRIEBEN, DANKE MERKELL!!!!!11111“
Könnt ihr zwar machen, seid aber sehr schnell enttarnbar durch diesen Post.
Generell durch die Rechtsradikalen Verbindungen dieser Person wird dies oft legitimiert durch meinen Post.
Hört einfach auf mit der Scheiße, wenn irgendwo ein Anschlag ist, muss dahinter nicht immer der Geheimdienst Israel und USA dahinterstecken, lasst die Polizei einfach ihre Arbeit machen, und sucht euch nicht andauernd irgendwelche Buhmänner.
Übrigens: Ihr seht ja andauernd als Wahrheitskämpfer, und die jenigen die so viele Quellen auftischen, bezweifelt aber keine Sekunde die echtheit meines Profils (sucht mal die Bilder, das sind Stock Bilder, allesamt) und guckt euch nichtmal den Bearbeitungsverlauf an.
Aber natürlich ist es nicht so cool wenn die Fakten öffentlich zugänglich sind, richtig schön verschwören geht ja erst dann, wenn hinter den Infos ein „geheimer fistleblower“ oder der Freund, einer Bekannten, der Hundetrainer, der Neffe diese Information hat

Antifaschistische Grüße,
euer Antifanti

Ein Fazit?

Nein, ich bin zu müde für ein Fazit. Aus mehreren Gründen. Ich kann einfach nicht verstehen, warum immer wieder den “alternativen” Informationsquellen ein Glaube geschenkt wird, den sie in keiner Weise verdienen. Erneut wird hier offengelegt, wie Informationen durch diese Blogs bearbeitet werden: man stützt sich auf subjektive Meinungen, verpackt diese als eine Information und suggeriert eine Volksverarsche durch Regierung, Medien und Polizei. Man propagiert “Lügenpresse” und schreit “Wacht auf!”, zeigt jedoch selbst das, was man kritisiert.

Ich bin müde, sehr müde. Dennoch hoffe ich darauf, dass am Ende vielleicht eben jene alternativen Blog genau das erreichen, was sie fordern: man soll nichts glauben. Und zwar am besten genau ihnen nicht.