Erfurt – Am Abend des 14.10.2017 kam es zu einem Vorfall, bei dem ein 43-Jähriger mit einer Taschenlampe bedroht wurde.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Zuvor urinierte er an ein Stromhäuschen und wurde von einem 40-Jährigen gebeten, dies zu unterlassen. Es kam zu verbalen Auseinandersetzungen. Die angetrunkenen Streithähne standen sich nun gegenüber, wobei einer der beiden eine ausziehbare Taschenlampe in Richtung seines Gegenübers hielt.


Die andere Person verwechselte diesen Gegenstand mit einem Teleskopschlagstock und fühlte sich dadurch bedroht.

Quelle: Landespolizeiinspektion Erfurt

-Mimikama unterstützen-