-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

ZEUGEN GESUCHT! Ein 21 Jahre alter Mann ist am Sonntagabend (12.06.2016) an der Kreuzung Lautenschlagerstraße und Kronenstraße aus einem fahrenden Auto heraus mit einer Schreckschusswaffe beschossen worden.

Der junge Mann, ein dunkelhäutiger Deutscher, wollte gegen 23.00 Uhr die Kronenstraße an der Fußgängerfurt überqueren. Aus Richtung der Königstraße näherte sich ein dunkelblauer Kleinwagen.

Dessen Fahrer richtete durch das geöffnete Fenster unvermittelt eine Waffe auf den 21-Jährigen und feuerte sie mit dem Ruf „Lauf, Schwarzer“ mehrmals ab.

Der Angegriffene flüchtete die Lautenschlagerstraße entlang Richtung Hauptbahnhof. Das Auto fuhr weiter Richtung Friedrichstraße.

Alarmierte Polizeibeamte fanden bei einer Absuche kurze Zeit später mehrere Platzpatronenhülsen.


SPONSORED AD


Bei dem flüchtigen Auto handelt es sich um einen dunkelblauen Kleinwagen, eventuell einen VW Golf oder Polo oder ein ähnliches Modell.

Im Auto saßen zwei Männer, die weiße Deutschlandtrikots trugen.  Der Fahrer ist etwa 25 Jahre alt und hat helle, kurz rasierte Haare.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 8990-5778 bei den Beamten und Beamtinnen des Staatsschutzes zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Stuttgart

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady