Ein Statusbeitrag der am 3. Mai 2016 veröffentlicht wurde, macht im Moment auf Facebook  die Runde und zieht einen immer größere Kreise.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nun erreichen auch uns die ersten Anfrage:

image

Stimmt das?

Ja. Der Mann, denn man auf dem Foto erkennen kann, wird wirklich gesucht. Und dies schon seit 3 Jahren.

Es geht hier um die vermisste Maria-Brigitte Henselmann

2013  verschwindet die damals 13-jährige Maria aus Freiburg. An ihrer Seite ein um 40 Jahre älterer Mann. Beide haben sich im Internet kennengelernt. Von ihnen fehlt bis heute jede Spur

Im Mai 2013 haben wir bereits über das verschwinden der damals 13-Jährigen Maria-Brigitte Henselmann berichtet.

Noch immer keine Spur von vermisster Maria


SPONSORED AD


Es geht um die, aus Freiburg stammende, damals 13-Jährige Maria-Brigitte Henselmann die seit dem 4. Mai 2013 vermisst wird. Vermutlich ist Maria-Brigitte mit einem 53 Jahre alten Mann unterwegs, denn sie über Facebook kennen gelernt hatten.

Da Verdacht des sexuellen Missbrauchs im Raume steht, wurde gegen den Mann bereits ein Haftbefehl erlassen.

Im Jahre 2013, gab es dazu folgende Pressemeldung: Polizeidirektion Freiburg / Pressestelle

PD Freiburg – Freiburg – Öffentlichkeitsfahndung: 13jähriges Mädchen vermisst
13jähriges Mädchen vmtl. mit 53jährigem Mann mit weißem Hund unterwegs

Seit 04.05.2013 wird die 13-jährige Maria-Brigitte Henselmann aus Freiburg vermisst. Das Mädchen ist vermutlich mit dem 53-jährigen Bernhard Haase aus Blomberg (NRW) unterwegs. Der Gesuchte benutzt wahrscheinlich seinen Pkw Skoda, grau, LIP-VM 36.

Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat Erlass eines Haftbefehls gegen Haase beantragt. Das aus dem Jahr 2010 stammende Lichtbild zeigt den gesuchten Haase. Möglicherweise hat er sein Aussehen jetzt verändert.

Das zweite Lichtbild zeigt das als Zeugin gesuchte vermisste Mädchen. Das Einverständnis zur Nutzung des Bildes liegt vor.

Haase dürfte seinen weißen Schäferhund dabei haben.

Hinweise an die KP FR, Tel.: 0761/8824884.

Auch “INTERPOL”hat bereits eine “Yellow Notice” zur Auffindung des Mädchens ausgegeben:

image

Verweis: http://www.interpol.int/Missing-Persons/(missing_id)/2013-25474?

Auf Facebook gibt es eine “Seite” die sich “Bitte findet Maria” nennt.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady