Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

„Haben sie jemals eine Mädchen fi**en ihr Ar**loch mit einem Gurt auflassen ?”

- Sponsorenliebe | Werbung -

Das ist eine berechtigte Frage zu einem berechtigten Social Media Problem. Facebooknutzer bekommen immer wieder Freundschaftsanfragen von Fakeaccounts mit Profilbildern von halbnackten Frauen. Immer wieder versenden Marie, Jarmila. Kenya, Helene und wie sie nicht doch alle heißen, meist an männliche Nutzer, Freundschaftsanfragen.

Jene „Mädels” sind letztendlich geklauten Fotos aus dem Internet. Nimmt man deren Anfragen an, spammen sie den neuen Freund mit dubiosen Links zu Webseiten voll, in der Hoffnung, dass er darauf klickt. Hierzu hat sich die Wundertütenfabrik zusammen mit Uschi von SUPERGAUL etwas einfallen lassen: einfach mal aus Porn-Spam einen Song machen!

Über das Video:

„Mit einem Gurt“ bildet als erstes Liebeslied überhaupt die intime Vertrautheit ab, die uns das soziale Netzwerk ermöglicht. Es macht sich dessen Sprache zu eigen und darf somit wohl zweifelsohne als das einzig gültige Liebeslied des digitalen Zeitalters verstanden werden.

performed von Uschi von Supergaul
https://www.facebook.com/Supergaulmusik

Beat von CRZ

Kanal Luksan Wunder

Kurz noch der Verweis: Oh! Halbnackte junge Witwen auf Facebook

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady