Essen – Unter dem Vorwand die Wasserleitung überprüfen zu wollen, verschafften sich gestern Nachmittag (16. Mai, 15 Uhr) zwei unbekannte Betrüger Zutritt in die Wohnung einer 87-jährigen Essenerin.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Ein Zeuge (76), der sich ebenfalls in der Wohnung der Seniorin aufhielt, schöpfte während der Überprüfung Verdacht und äußerte sein Mistrauen gegenüber den beiden Männern. Daraufhin flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Wertgegenstände wurden glücklicherweise nicht entwendet.

Die beiden Flüchtenden können wie folgt beschrieben werden:

Der Haupttäter soll circa 20-27 Jahre alt und in etwa 1,75-1,80 Meter groß sein. Er hatte kurze, helle Haare und eine schlanke Statur. Der dreiste Betrüger war bekleidet mit einer dunkelgrauen Weste und trug ein Namensschild „Peter Müller“.

Sein Komplize soll circa 30-35 Jahre und in etwa 1,70-1,75 Meter groß sein. Er hatte eine korpulente Statur. Während der Tatausführung trug der Mann eine dunkelblaue Basecap sowie eine dunkelblaue Windjacke.

Beide Täter sollen deutscher Herkunft gewesen sein. Gegen die Betrüger wird wegen versuchten Trickdiebstahls ermittelt.

Wer Hinweise auf die Identität der Täter geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei. Tel.: 0201-829-0

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady