Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Mit einem kritischen Auge ist die zunehmende private “Bewaffnung” zu beobachten: nachdem mittlerweile auch in Drogeriemärkten Pfeffersprays erhältlich sind (wir berichteten) gibt es mittlerweile auch erste Anzeichen, dass Reizgas auch dann mal benutzt wird … und unschuldige Personen einen Schaden erleiden.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH informiert nun in einer Pressemitteilung: reizende Straßenbahn-Fahrt

Reizgas verletzt Fahrgäste – Großeinsatz am Zoo.

Eine Straßenbahn-Fahrt kann Überraschungen mit sich bringen: Verspätungen vielleicht, möglicherweise einen Unfall. Vielleicht lernt man auch nette Menschen kennen, es soll Fahrgäste geben, die sich in einer Straßenbahn unsterblich verliebt haben – ineinander! Aber daß ein ganzer Schwung Kinder durch Reizgas leicht verletzt wird, gehört zu den ungewöhnlichen, deshalb nicht weniger unangenehmen Dinge

Was war passiert? Ein Streit zwischen zwei Fahrgästen in einer Straßenbahn der Linie 14 Richtung Ernst-May-Platz eskalierte am Donnerstagvormittag. Einer der Kontrahenten will unbedingt Recht behalten – und sprüht Reizgas. Ob das sein Gegenüber nachhaltig beeindruckt hat, ist nicht bekannt. (Anmerkung durch Mimikama: der „Sprüher“ meinte in seinem Gegenüber denjenigen erkannt zu haben, der ihn vor einem Jahr überfallen hat. siehe hier:Polizeimeldung) Die mitreisende Gruppe von 20 Kindern und Jugendlichen im Alter von sechs bis 13 Jahren ist ihm jedenfalls egal. Am Ende müssen zwölf von ihnen und zwei erwachsene Begleiter der Gruppe wegen Augenreizungen behandelt werden. Zu diesem Zeitpunkt hat der Fahrer die Bahn in die Zooschleife gefahren, um sie dort zu lüften, Feuerwehr und diverse Krankenwagen sind vor Ort und kümmern sich um die verletzten jungen Fahrgäste, denen es bald besser geht.


SPONSORED AD


Für den Sprüher könnte seine Art der Konfliktbewältigung Folgen haben: seine Personalien und die des Kontrahenten wurden festgestellt. 

Pressekontakt:
VGF-Unternehmenskommunikation

via VGF-FFM

Gedanken bei diesen Informationen …

Es wäre interessant zu erfahren, ob nun Beteiligte, bzw. Eltern der Beteiligten eine Anzeige stellen werden. Überhaupt stellt sich mir der Gedanke: welche Konsequenzen würde ich im Anschluss ziehen, wenn ich durch einen solchen Einsatz temporär beeinträchtigt wäre? Was ist DEINE MEINUNG?

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady