Vorsicht vor "Milka Gratis Probierpaket"

Vorsicht vor „Milka Gratis Probierpaket“

Von | 17. Februar 2020, 10:32

Datensammler versuchen hartnäckig Nutzer in ihre Falle zu locken und ködern mit einem „gratis Probierpaket“ von Milka.

Auch wenn der Eindruck vielleicht entstehen mag: Milka selbst hat mit folgendem Ködergewinnspiel nichts zu tun. Es handelt sich um eine Masche, um Facebook-Nutzer in eine Datensammel- Falle zu locken.

Die Facebook-Seite „Gratis Probierpaket“ verlost angeblich 10 „Milka Probierpakete“. Es gibt weder ein richtiges Impressum noch andere Informationen zum Veranstalter. Die Seite existiert erst seit dem 14. Februar 2020 und wurde nur zu einem Zweck erstellt: Nutzer auf eine externe Webseite zu locken, um an ihre Daten zu kommen.

- Werbung -

Um ein Probierpaket zu ergattern, soll der Teilnehmer eine private Nachricht an die Seite schicken. Danach soll er das Gewinnspiel teilen – das entspricht nicht den Kriterien von Facebook.

Nimmt der Nutzer trotzdem teil, muss er einem Link folgen, den er per Privatnachricht erhält.

Der Link führt auf eine externe Webseite, die den potentiellen Gewinn sowie eine Dateneingabemaske zeigt. Hier wird ersichtlich, dass Milka nichts mit dem Gewinnspiel zu tun hat. Der Veranstalter ist ein Unternehmen namens Bluereen – einem Lead Generierer.

Im Zuge der Verlosung musst du dich dazu bereiterklären, deine Daten auch einer Reihe verschiedener Sponsoren zur Verfügung zu stellen. Die dürfen dich dann über Angebote aus ihrem jeweiligen Geschäftsbereich informieren. Und mit informieren ist eine Sintflut an Werbung per E-Mail, Telefon, Push Nachrichten und / oder Post gemeint.

- Werbung -
 

„Ja, ich bin einverstanden, dass der Veranstalter und seine Partner mich per E-Mail, Push-Notification, postalisch und/oder telefonisch über Angebote aus ihrem jeweiligen Geschäftsbereich kontaktieren. Das Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Details dazu hier.“

Die Methode haben wir schon häufiger gesehen. Auch mit anderen Gutscheinen als Lockmittel. Dabei sind uns unter anderem immer wieder diese Unternehmen aufgefallen: Naturvel PTE. LTO, adpublisher, red lemon media GmbH, Lead Spot Media,  Proleagion, Spar Advisor Ltd., Planet49, Green Flamingo, 7sections und nun Bluereen.

Milka selbst warnt vor Fake-Gewinnspielen, die den Namen des Unternehmens missbrauchen.

Daten bringen Geld

Der eigentliche Sinn dieser Seiten beschränkt sich leider nur auf eines: Daten sammeln, Zeitschriften-Abos verkaufen und Spam-Mails verschicken!

Auch wenn du teilnimmst und dir denkst „Ach, wenn ich da mitspiele, tut das doch keinem weh“ – Daten bringen immer Geld und es wird auch in Zukunft diese Seiten geben. Facebook-Seiten, die dir etwas vorgaukeln und mit deinen persönlichen Daten Geld machen. Auch ein bloßer Like erhält diese Art von Seite aufrecht und schadet dir und deinen Facebook-Freunden.

- Werbung -

Hinweis: Regelmäßig tauchen auf Facebook Gewinnspiele auf und ziehen Facebook-Nutzer in ihren Bann. Sie hoffen auf den ganz großen Gewinn und gehen am Ende doch wieder leer aus. In diesen Fällen „gewinnt“ lediglich der Seitenbetreiber. Wir prüfen Gewinnspiele auf ihre Seriosität! Dieses Gewinnspiel ist nicht seriös und täuscht die Teilnehmer. Es entspricht nicht den Kriterien von Facebook und nutzt gefälschte Elemente!

Immer wieder geben gefälschte Facebook-Seiten vor, teure Küchenmaschinen, Camper oder Autos zu verlosen. Auch Tester für eine Marke zu suchen ist eine beliebte Art und Weise, Nutzer anzulocken. Diese Masche ist nicht neu.

Weitere Informationen zu solchen Gewinnspielen findet man in unserem Artikel „So funktionieren Fake-Gewinnspiele auf Facebook!“ vor.
Eine Liste der aktuellen Fake-Gewinnspiele auf Facebook findet sich hier.

- Werbung -
- Werbung -