Microsoft ist ein beliebtes Opfer von diversen Betrugsmaschen – doch diese E-Mail ist echt!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Seien es die allerorts bekannten Anrufe durch angebliche Microsoft-Mitarbeiter oder eben gefälschte E-Mails, die in Umlauf gebracht werden. Es wundert somit nicht, dass Nutzer E-Mails mit Betreff “Änderungen an unseren Nutzungsbedingungen” mit Absender Microsoft misstrauen.

Wir erhielten aktuell vermehrt Anfragen zu eben dieser E-Mail:

image

Bild im Klartext:

Von: Microsoft [mailto:msa@communication.microsoft.com]
Gesendet: Samstag, 10. März 2018 00:14
An: XXXXX
Betreff: Änderungen an unseren Nutzungsbedingungen

In der E-Mail geht es darum, dass Microsoft den Servicevertrag übersichtlicher gestaltet hat. Im Text sind zwei Links eingebaut. Handelt es sich hierbei um Spam oder gar Betrug? Nein!

Diese E-Mail ist ECHT!

Unter all den Betrugsversuchen wird es immer schwieriger, echte von gefälschten E-Mails oder Webseiten zu unterscheiden. Klickt man jedoch auf die Links, gelangt man weder zu einer – wie in Betrügerkreisen üblich – Eingabemaske, noch zu einer Aufforderung, sich irgendwo anzumelden. Zu sehen sind tatsächlich der aktuelle Servicevertrag, bzw. die Datenschutzbedingungen. Anmelden braucht man sich nirgends, denn das Zustimmen zu den neuen Bedingungen funktioniert auch ganz ohne Login:

Stimmt man den neuen Nutzungsbedingungen zu, nutzt man sein Microsoft Konto wie bisher weiter. Stimmt man den neuen Bedingungen nicht zu, so soll man laut Microsoft sein Konto vor dem 1. Mai 2018 schließen.

Weiterführende Links:

Zusammenfassung der Änderungen am Microsoft-Servicevertrag

Datenschutzerklärung von Microsoft

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN