Gelsenkirchen – Am Samstag, den 01.07.2017, gegen 22:00 Uhr, eskalierten Streitigkeiten zwischen dem 40-Jährigen Fahrer eines schwarzen Audi A 6, seinem 23-jährigen Beifahrer und einem bislang unbekannten Autofahrer.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Beteiligten befuhren zuvor die Turfstraße in Richtung Kärtner Ring. An der Kreuzung Turfstraße/ Kärtener Ring standen die Fahrzeuge bei Rotlicht nebeneinander auf den zwei Linksabbiegerspuren in Richtung Gladbeck. Nach zunächst verbalen Streitigkeiten durch die geöffneten Fenster, stiegen die drei Männer aus den Fahrzeugen und setzten die Streitigkeiten auf der Straße fort, in deren Verlauf es schließlich zu einer Rangelei kam.

Dabei verletzte der Unbekannte den 23-Jährigen Gelsenkirchener mit einem Messer. Der 40-jährige versorgte ihn und setzte seine Fahrt fort, damit der lebensgefährlich Verletzte ärztlich behandelt werden konnte. Der Unbekannte entfernte sich mit seinem Wagen in unbekannte Richtung. Er hatte ein südländisches Erscheinungsbild, war 25 bis 30 Jahre alt, circa 180 cm groß, schlank und hatte einen Dreitagebart.

Die Polizei bittet den Flüchtigen, sich zu melden, um den Sachverhalt zu klären. Darüber hinaus sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen, dem flüchtigen Fahrzeug und/oder dem Fahrzeugführer machen können. Sachdienliche Hinweise bitte bei der Kriminalpolizei unter den Rufnummern 0209 / 365 -7020 oder -8240 (Kriminalwache).

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Gelsenkirchen