Geht Merkel in den Mutterschutz, da sie schwanger ist?

- Sponsorenliebe | Werbung -

Seit einigen Tagen bekommen wir Anfragen zu einem Statusbeitrag. Der Titel: “Merkel überraschend schwanger – Kanzlerin ab August in Mutterschutz”. Der Statusbeitrag sieht so aus:

image

Folgt man dem Verweis, dann bekommt man folgende Zeilen zu lesen:

“Mit dieser Nachricht hat wohl niemand gerechnet: Wie heute Vormittag offiziell bekannt gegeben wurde, erwarten Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Mann Joachim Sauer im Oktober ihr erstes gemeinsames Kind. Ende August verabschiedet sich die Kanzlerin in den Mutterschutz mit anschließender 14-monatiger Elternzeit.” (Quelle)

Stimmt das?

Nein! War nur Spaß! Alles nur Satire!

All jenen, denen wir hier jetzt einen Heidenschreck eingejagt haben, sei beruhigend versichert, der Bericht in der „Eine Zeitung“ ist, wie übrigens alles in der „Eine Zeitung“ Satire!

Wobei mal ganz ehrlich!

Ist es wirklich so schwer zu erkennen? Ein Blick auf die Webseite reicht doch völlig aus.

image

Mimikama-Tipp: Folgt der Seite „Eine Zeitung“ doch gleich auf Facebook, dann wisst Ihr woher diverse Meldungen stammen und ihr braucht uns so manches gar nicht mehr über unser Meldeformular senden.Smiley

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady