Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Ja, wir wissen, es handelt sich bei dem folgenden Meme nur um ein Meme, also ein “Scherzbild”. Doch nicht jeder versteht das sofort, gerade WEIL es nicht direkt dort steht. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir Fragen hierzu bekommen. Stimmt es? Hat ein Moslem mit einem Trick Menschen angelockt, um sich selbst und alle anderen mit einer Explosion in den Tod zu reißen?


SPONSORED AD

- Sponsorenliebe | Werbung -


Das folgende Meme existiert seit dem Sommer 2015. Der genaue Ursprung ist unbekannt, jedoch KANN dieses Bild nicht älter als August 2015 sein.

Zunächst wurde es auf den klassischen “Fun” Seiten gepostet [1], aber auch auf 9Gag [2].

image

Schon dort bemerkt man schnell: in den Kommentaren spiegelt sich eine gewisse Unsicherheit ab, ob das nun echt ist oder nicht.

“Hätte aber so sein können”

“Und was ist mit Paris/Brüssel/etc?” Ja, man kann sich nun über Whataboutism streiten, man kann auch durchaus sagen, dass die ganze Bildzusammenstellung nur ein Scherz ist. Von mir aus. Zu allen anderen, die wissen wollen, was dort wirklich zu sehen ist, gibt es eine Herkunftsanalyse.

2 Komponenten

Diese Bildfolge zeigt ein paar Captures aus einem kurzen Film aus Indien, genauer gesagt Mumbai. Von indischen Webseiten [3] erfährt man nun, dass es sich bei dem Mann um Mazim Milla handelt, der am 06. August 2015 in Chowpatty/Mumbai dieses “Experiment” als Geste ausführte.

Mazim Milla stood blindfolded at Mumbai’s crowded Chowpatty on Thursday afternoon with a signboard that read, „I’m Muslim and I trust you, Do you trust me enough for a hug?“

Damit wollte er das“Blind Trust Project” wiederholen [4], bei dem sich bereits in Toronto ein Moslem mit gleicher Botschaft dieses Experiment unter der Botschaft #CoExist gezeigt hat.

Es ist also niemand explodiert.

Woher kommt dann die Explosion?

Das letzte Bild in der Reihe zeigt eine Bombenexplosion. An mehreren Stellen ist es im Zusammenhang mit verschiedenen Anschlägen in Nigeria zu sehen, jedoch immer als Beispielbild. So 2015 unter dem Titel “Bomb Blast In Potiskum Church Kills 6 Worshippers” [5], im Jahr 2014 “Bomb Blast In Niger State” [6] und bereits 2012 “Heavy Bomb Blast Rocks The City Of Kano” [7].

Bereits im Jahr 2009 wurde dieses Bild jedoch schon als Bilduntermalung ohne jeglichen Herkunftsbezug genutzt [8]. Ebenso findet man dieses Bild auch oftmals im Einsatz der Werbung für bruchsicheres Glas.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady