Produktempfehlung: Kaspersky lab

Grundlos ein Grundeinkommen bekommen? Das verspricht die Webseite „Mein Grundeinkommen” und wirbt mit dem Slogan „Gönnt euch Grundeinkommen”.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Natürlich wird dieses Projekt auch auf Facebook beworben. Es ist Teil des Gewinnspiels (wenn auch augenscheinlich keine Pflicht), bis zu 100 Freunde aus sozialen Netzwerken zu einer gemeinsamen Teilnahme einzuladen. An dieser Stelle fragen sich jedoch viele Facebooknutzer, wo denn nun der Haken an der Sache sei, niemand habe schließlich etwas zu verschenken.

Um zumindest die Fragen zu beantworten, wer hinter diesem Projekt steht und um was es genau geht, schauen wir auf die öffentlichen und nachvollziehbaren Angaben zu „Mein Grundeinkommen”. Hier gibt es eine Menge transparenter Angaben.

Impressum

Die Webseite „Mein Grundeinkommen” hat ein transparentes und seriöses Impressum. Als Verantwortlicher ist dort der Verein „Mein Grundeinkommen e.V. (gemeinnützig)” aus Berlin genannt, vertreten durch Michael Bohmeyer. Der Verein ist mit der Vereinsregisternummer VR 34146 beim Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) eingetragen und über das Registerportal der Länder abrufbar.

Medienecho

Mit Hilfe dieser Angaben findet man natürlich auch Medienberichte zu dem Verein. So gibt es bereits einen Artikel bei Spiegel Online vom 06.11.2015 mit dem Titel „Geld für lau”, in dem über das Projekt geschrieben wurde. Hier wird recht deutlich beschrieben, um was es geht.

Es ist aber keine Spinnerei, und Bohmeyer ist auch kein Spinner. Er weiß, wie man Geld verdient, er kennt den Unterschied zwischen brutto und netto. Er hat schon ganz gut Geld verdient, mit verschiedenen Internetprojekten.

An dieser Stelle ist es recht interessant zu lesen, dass „Mein Grundeinkommen” nicht erst vor wenigen Wochen entstanden ist, sondern bereits im Juni 2014 – und somit bereits seit 3 Jahren in dieser Form existiert.

Die Beschreibung

Konzept ist, dass via Crowdfunding gesammelt wird, und wenn 12.000 € zusammen sind, ein Grundeinkommen von 1.000 € pro Monat für ein Jahr verlost wird. Die Eigenbeschreibung des Projektes lautet:

Mein Grundeinkommen sammelt per Crowdfunding Geld für Bedingungslose Grundeinkommen. Immer wenn 12.000 € zusammen sind, werden sie an eine Person verlost.

Gab es bereits „Gewinner”

Die jeweiligen Gewinner der Verlosung werden auf der Webseite von „Mein Grundeinkommen” unter „Geschichten” abgebildet und sind bis zum ersten Gewinner Jan einsehbar. Mit Stand Juli 2017 wurden mittlerweile 100 Grundeinkommen für je 1 Jahr verlost.

Das reicht mir so nicht

Für weitergehende Anfragen findet sich im Fußbereich der Webseite der Initiative eine Kontaktadresse (E-Mail an support@meinbge.de)

Doku