Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

“Wasdolos? Offensichtliche Manipulation durch eine Zeitung in den USA?” Wie ein Blitz rennt unser Youtuber Thunderbeard durch dass Mimikama-Büro.

- Sponsorenliebe | Werbung -

“Medienmanipulation!” hört man ihn nur rufen, als er die Türe seines kleinen Aufnahmezimmers zuschlägt. Denn Thunderbeard hat etwas gefunden, was ihn schon nahezu erzürnt!

Dieselbe Zeitung, am selben Tag! Will sich da etwa jemand eine goldene Nase verdienen, indem man in verschiedenen Regionen verschiedene Schlagzeilen veröffentlicht? Ist DAS etwa die sagenumwobene Lügenpresse. Fakt ist: am 01. September 2016 erschienen diese Ausgaben des Wall Street Journals:

image

Thunderbeard schnappt sich sein kleines Notebook, holt noch vorsichtshalber sein Superheldencape aus dem Schrank und beginnt zu suchen, warum hier zwei verschiedene Schlagzeilen in dem “Wall Street Journal” veröffentlicht wurden.

Geklapper, Geräusche und ein lautes “Ahhhhh”

Mehrere Stunden haben wir nun nicht mehr viel von Thunderbeard gehört. Ok, hin und wieder ertönten ein paar Klappergeräusche aus seinem Studio, manchmal fiel etwas zu Boden und ein Mal hat er ganz laut “Ahhhhh!” gerufen.

Thunderbeard scheint die Lösung des Rätsels gefunden zu haben, denn es gibt einen wahrhaftigen Grund, warum diese Zeitung zwei konträre Aussagen veröffentlicht hat. Aber das soll er am Besten selber sagen.

Über ZDDK.TV:

ZDDK.TV bietet neben seiner  Facebookseite „ZDDK-Zuerst denken-.dann klicken“sowie seiner Webseiten www.zddk.eu und www.mimikama.at Videoinhalte.

Hier geht es zu unserem Kanal und zu den übrigen Videos: ZDDK.TV

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady