“Listenhunde adé, dafür Maulkorbpflicht für alle: Denn aufgrund der andauernden Diskussionen zu dieser Thematik haben sich nun sämtliche Bundesländer Deutschlands zu einer Arbeitsgruppe zusammengeschlossen, um sich auf einen einheitlichen Umgang zu einigen.”

BULLSHIT

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Das Lesen und ein Blick auf den Verfasser einer Nachricht sind in vielen Fällen der Schlüssel zu einer erfolgreichen Beurteilung von Informationen!

Im Falle des Artikels über die Aufhebung der “Listenhunde” und Maulkorbpflicht für alle Hunde ist es gar nicht so schwer, den Charakter des Artikels zu erkennen.”Listenhunde adé, dafür Maulkorbpflicht für alle” lautet ein Artikel auf Tageblatt24.de [1].

Ok, weite teile des Artikels kommen ernst herüber und speziell dann, wenn man nicht fest in dem Thema steckt, könnte man diese Information für echt halten, doch spätestens ab der Information, das auf dem Gelände des Kanzleramtes eine Sammelstelle für Hunde errichtet wird, kann man skeptisch werden.

Da bereits jetzt von einer hohen Anzahl eingezogener Hunde ausgegangen wird, wurde auf dem Gelände des Bundeskanzleramtes in Berlin in der vergangenen Woche mit dem Bau einer Sammelstelle für eingezogene Hunde begonnen – das Bundeskanzleramt tritt hierfür seinen Garten ab.

Alles Satire

Ja, wer den Artikel so weit gelesen hat, kann durchaus ins grübeln kommen, aber ein Blick in das Impressum des Tageblatt24 gibt die Gewissheit:

tageblatt24.de – Satire-Nachrichten aus der Welt.

[…]

Dies ist ein Satire-Portal. In der Regel sind die Geschichten auf dieser Seite nicht echt!

Da war doch mal was?

Stetige Mimikama-Leser werden bemerkt haben: da war doch mal was! Richtig, bereits zum Jahresstart 2016 kündigte im letzten Jahr die Satire-Webseite “Viraler” eine sehr ähnliche Meldung an. Maulkorbpflicht für alle!

Wie gesagt: auch damals war es schon Satire.

-Mimikama unterstützen-