“Massaker an christlichen Kindern in Syrien”. So steht es nicht nur bei Facebook, sondern auch in dem Blog „Fokus Fatima Online“.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

“Sprechen wir ein Gebet für diese wundervollen Kinder.”

Der Beitrag wurde auf dem Blog am 07.05.2016 veröffentlicht.

Sprechen wir ein Gebet für diese wundervollen Kinder. Es sind christliche Kinder, die in Syrien von Moslems massakriert wurden, weil sie Christen sind (Nov. 2015).
Sie waren in ihrer Unschuld die Freude und das Glück ihrer Eltern. Darüber berichtet keine große Presse oder Fernsehen.


SPONSORED AD


Dabei beruft sich „Fokus Fatima Online“ auf einen italienischen Facebook-Eintrag vom 30.11.2015:

image

Inhaltlich hat „Fokus Fatima Online“ die Fehler komplett übernommen, aber der Reihe nach, stellen wir wieder grundsätzliche Fragen und versuchen sie zu klären.

  1. Stammt das Bild aus Syrien?
  2. Aus 2015?
  3. Gab es ein Massaker an Christen, speziell an christlichen Kindern in Syrien?
  4. Stammt das Bild von diesem Massaker?
  5. Wenn nein, woher stammt es dann?

Herkunft des Bildes

Frage 1 lässt sich am schnellsten beantworten und am besten gleich mit Frage 2 zusammen, ja und nein. Ja, es stammt aus Syrien, aber nicht aus 2015 – damit ist natürlich die italienische Quelle hinfällig, zumindest theoretisch und „Fokus Fatima Online“ ist der unsauberen Recherche überführt.

Aber wir sind ja neugierig und wollen nicht nur einfach „nein stimmt nicht“ sagen, wir wollen es auch belegen, also weiter.

Nicht 2015?

Wenn es nicht aus 2015 ist, von wann dann und was hat es damit auf sich?

Das Bild ist aus dem Jahr 2013, aus einer Reihe von Aufnahmen, die einen Chemiewaffeneinsatz in Damaskus belegen. Das kann man durchaus als Massaker gelten lassen, aber es traf nicht nur christliche Kinder, Chemiewaffen fragen nicht vorher nach Alter und Glauben, die machen einfach alles tot was da ist (mal ganz drastisch ausgedrückt).

Vergleiche dazu:

image

ACHTUNG: Hinter folgenden Link werden Bilder gezeigt, die verstören können. Sie enthalten deutliche Aufnahmen von verstorben Kindern!

Verweis: 21.August 2013 / The Visual Evidence of a Chemical Attack in Syria Is Overwhelming and Disturbing

Damit haben wir aber auch gleich alle anderen Fragen abgehandelt!

bis auf Frage 3 vielleicht, deshalb dazu kurz die Anmerkung der IS wütet in Syrien, es ist also durchaus davon auszugehen, dass es da auch zu regelrechten Massakern an Christen, die nicht konvertieren wollen, kommt, auch an christlichen Kindern, aber das Bild stammt eben nicht von einem solchen Massaker und einzig darum geht es in diesem Artikel.

Da hilft auch kein „es hätte aber genau SO aussehen können“, es ist schlicht falsch und es als Beispielbild heranzuziehen ist genauso pietätlos, wie es den Medien von „Fokus Fatima Online“ vorgeworfen wird.

Wo wir noch bei dem Vorwurf an die Presse sind, die haben nämlich sehr wohl über die Menschen auf dem Bild berichtet, aber eben nicht erst 2015, sondern in dem Jahr in dem es tatsächlich geschehen ist, also 2013.

Übrigens liebe Verfasser des Ursprungstextes!

Es hat nicht lange gedauert den echten Hintergrund dazu heraus zu finden, hättet ihr locker in 10 Minuten selber geschafft, über einen feigen Chemiewaffeneinsatz hättet ihr ebenso empört berichten können, dann wäre euch allerdings der Vorwurf an die große Presse und das Fernsehen nicht möglich gewesen.

Wer weiß vielleicht war aber genau DAS euer Ziel, nur dafür Kinder heranzuziehen ist schon ziemlich perfide.

-Mimikama unterstützen-