Produktempfehlung: Kaspersky lab

Wie bereits an dieser Stelle berichtet, kam es am 6. März gegen 20.30 Uhr zu einem tragischen Einsatz an der Fleithestraße in Herne.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Dort wurde im Kellerberiech eines Hauses der Leichnam eines 9-jährigen Jungen gefunden.

Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde das Kind gewaltsam mit Messerstichen tödlich verletzt.

Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem dringend tatverdächtigen 19-jährigen Herner Marcel Heße, der wie folgt beschrieben wird:

foto_marcelhee_kurzehaare1

  • ca. 1,75 m groß
  • sehr schlanke Statur
  • Brillenträger
  • kurze blonde Haare
  • vermutlich ist er mit einer Tarnhose und –weste bekleidet

Marcel Heße soll wenige soziale Kontakte pflegen. Bisher ist er polizeilich nicht in Erscheinung getreten.

Aufgrund von Informationen aus dem sogenannten „Darknet“ kann nicht ausgeschlossen werden, dass Marcel Heße gewaltbereit reagiert. Aus diesem Grunde bittet die Polizei im Falle seines Antreffens um äußerste Vorsicht und umgehende Benachrichtigung über den Polizeinotruf 110.

Die zuständige Mordkommission hat unter der Rufnummer 0234 / 909-4244 ein Telefon für Hinweise zur Tat oder zum Aufenthaltsort von Marcel Heße eingerichtet.

UPDATE: Ergänzend sucht die Polizei nach einer Frau aus dem Großraum Herne, von deren Konto verdächtige Geldabhebungen festgestellt wurden.

Quelle