Teamkollege Manuel hat ein leicht riskantes Hobby.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Zumindest virtuell riskant, denn er legt es immer wieder darauf an, bei Facebook gesperrt zu werden. Wie er das schafft? Ganz einfach: Er testet, welche Inhalte bei Facebook gelöscht werden und welche wiederum nicht. Dies auch oft im Selbstversuch, was schon einige Male in die Hose ging, im Team jedoch für Amüsement sorgte.

Auf die Frage, warum er auf Facebook ständig mit dem Feuer spiele, antwortete Manuel lediglich „Was denn? Wenigstens wurde ich dieses mal nicht automatisch vom System gesperrt. Denk an das Meme mit dem Baby und der Zange. System >> 2 Sekunden >> 7 Tage XD. Warum mit dem Feuer? Ich prangere ja nur nach wie vor die schlampige Arbeit an.”

Und nun bekommt Manuel, was er verdient

Manuel hat einen ganzen Sack voller Rückmeldungen von Facebook zu bestimmten Inhalten bekommen, die teilweise einfach zu absurd sind, um sie unbeachtet zu lassen. Daher bekommt Manuel nun, was er verdient: ein eigenes „Facebook Fails of the Month“. Kurz noch der Hinweis: wir haben alle Rückmeldungen hinter Warnungen versteckt. Bitte öffne die einzelnen Felder nur, wenn du diese auch WIRKLICH anschauen willst. Du handelst auf eigene Gefahr.

Wir haben in Einzelfällen die Darstellungen bereits abgemildert, Dennoch: es handelt sich bei den folgenden Inhalten um Rückmeldungen von Facebook zu Bildern, die gemäß Facebook NICHT gegen die Richtlinien verstoßen.

Wir sind gespannt, was Manuel uns Ende November präsentiert. Wenn er nicht wiedermal gesperrt ist… Aber bis dahin noch ein paar Worte von Manuel selbst:

Spitze des Eisbergs!

Zum Glück bekommt ihr hier nur ein paar mehr oder wenige witzige Bilder zu sehen. Zeitgleich denke ich gerade aber an die unzähligen Bilder und Videos von Hinrichtungen, Verstümmelungen, Selbstmorden, Arbeitsunfällen, Anne Frank sowie Juden „Ofen“ Bildchen und so weiter. Begleitet werden diese von Kommentaren wie „Nicht den Kopf verlieren“ „Wer soll das ganze Gas bezahlen“…

Nur um mal fix 2 Beispiele zu nennen. Facebook hat sich allgemein schon zu ein paar Prozent gebessert. Aber so einschlägige Bilder dürften doch wirklich nicht durchkommen. Auffällig ist auch, dass nicht alle Bilder gleich beurteilt werden. Für den Affen, der Eier zeigt, habe ich persönlich eine Sperre bekommen. Ich habe es vor 3 Tagen auf einem Testaccount gemeldet und nun ist es wohl erlaubt. Das Bild mit „Der kommt erst mal weg“ ist zwar witzig, jedoch wurde mein Account bereits 10 Sekunden nach dem Posten gesperrt.

Es war nur für mich sichtbar und daher kann das nur vom System ausgehen. Und genau da stellt sich mir die Frage WARUM Facebook gelöschte IS Videos, Hinrichtungen und so weiter dann nicht auch vom System aus sperren lässt? Aber stattdessen werden die wirklich schlimmen Dinge nur hinter einem Vermerk versteckt. Und auch erst dann, wenn diese schon längst wieder von neuen Beiträgen ersetzt wurden. Es ist wirklich erschreckend was man zu sehen bekommt. Es ist so als hätte man alle „Rotten“, „4Chan“ und weitere Communitys in Facebook implementiert. Ich bin aber auch froh, dass die meisten hier nie solche Beiträge zu sehen bekommen.

-Mimikama unterstützen-