Charlottenburg – Wilmersdorf: Im Verlaufe eines Streites in der vergangenen Nacht in Charlottenburg zwischen mehreren jungen Männern verlor ein 24-Jähriger ein Bein.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nach den bisherigen Ermittlungen soll es gegen 0.20 Uhr auf dem Bahnsteig der U7 in Richtung Rudow des U-Bahnhofs Richard-Wagner-Platz zwischen einer fünfköpfigen Gruppe und zwei jungen Männern, 17 und 18 Jahre alt, aus Nichtigkeiten heraus zum Streit gekommen sein, der in einem Gerangel mündete.

Dabei fiel der 24-Jährige aus der Fünfergruppe ins Gleisbett und wurde beim Herausklettern von einem einfahrenden Zug erfasst.

Dadurch wurde ein Bein abgetrennt.

Der lebensgefährlich Verletzte wurde durch einen Notarzt behandelt und in ein Krankenhaus gebracht, wo er notoperiert wurde.

Der Jugendliche und der 18-Jährige wurden wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung vorläufig festgenommen und der Kriminalpolizei der Direktion 2 übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Berlin

-Mimikama unterstützen-