Freiburg – Mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde am Sonntagabend ein 40 jähriger Mann, nachdem er absichtlich von einem 25 Jahre alten Mann mit dem Auto überfahren worden war.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der 40 jährige zog sich schwere Verletzungen zu, die nach derzeitigem Kenntnisstand nicht lebensbedrohend sind. Zum Vorfall kam es nach 19:00 Uhr in der Hauptstraße von Hohentengen. Ein Streit zwischen den beiden verlagerte sich aus einem Haus nach draußen, in dessen Verlauf der 25 jährige mit seinem Pkw auf seinen Kontrahenten, der mit einem Schwert bewaffnet auf einer Grünfläche stand, zufuhr. Dabei steuerte er direkt auf diesen zu und fuhr dazu durch zwei Hecken. Nach der Kollision verschwand er.


Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Schwerverletzten. Der zunächst flüchtige Fahrer konnte noch am Abend festgenommen und sein Auto sichergestellt werden. Der 25 jährige italienische Staatsangehörige wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt.

Die Staatsanwaltschaft und die Kripo ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg

-Mimikama unterstützen-