Herne/Hattingen – Am Donnerstag (28.9.) sprach ein Mann aus bislang nicht eindeutig geklärten Gründen ein zehnjähriges Mädchen auf dem Weg zur Schule in Herne an.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Gegen 8.30 Uhr befand sich eine zehnjährige Schülerin im Herner Stadtteil Sodingen auf der Ringstraße. Hier wurde sie von einer männlichen Person angesprochen und nach bisherigen Kenntnisstand auch zum Mitkommen aufgefordert. Einem zufällig in der Nähe befindlicher Herner (56) kam diese Situation komisch vor. Er schaltete sich sofort ein und sprang dem Mädchen zur Seite. Daraufhin begab sich der Unbekannte zu seinem Pkw und entfernte sich in Richtung Mont-Cenis-Straße.


Der Polizei Bochum gelang es durch die hervorragenden Angaben der Zeugen schnell, den Unbekannten mit Unterstützung der Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreises vorläufig festzunehmen. Bei dem Mann handelt es sich um einen 36-jährigen Hattinger. Dieser befindet derzeit beim zuständigen Bochumer Kriminalkommissariat 12, wo die genauen Umstände des Vorfalls geklärt werden.

Die Polizei Bochum lobt an dieser Stelle ausdrücklich das couragierte Verhalten des Kindes und insbesondere des Zeugen – alles richtig gemacht!

Quelle: Polizei Bochum

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady