Kiel – Die 76-jährige Frau wäre verstorben, gab der Notarzt zu Protokoll, wenn der 28-Jährige den Notruf nicht gewählt hätte.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der junge Mann parkte am Pfingstsonntag gegen 18:30 Uhr sein Motorrad auf dem Hinterhof eines Gebäudes in der Timkestraße, als ihm eine leblose Hand auffiel, die zwischen einem Windschutz und einem Balkonboden hervorragte. Er wählte sofort die 112.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst rückten an und kletterten über eine Leiter auf den Balkon. Die Frau war nicht ansprechbar, atmete jedoch noch. Sie wurde sofort medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Vermutlich war sie stark unterzuckert.

Der Anruf des 28-Jährigen rettete ihr sehr wahrscheinlich das Leben.

-Mimikama unterstützen-