Karlsruhe – Am vergangenen Samstag hat sich ein bislang Unbekannter in der Straßenbahn S4 von Karlsruhe, Durlacher Tor nach Jöhlingen-West, gegenüber zwei 17-jährigen Mädchen entblößt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der Täter saß in einer gegenüberliegenden Sitzgruppe, zog seine Hose herunter und führte sexuelle Handlungen an sich durch. Die beiden Jugendlichen und eine unbekannte Frau wechselten daraufhin den Sitzplatz. Der Täter verließ an der Haltestelle Jöhlingen West die Straßenbahn.


Beschreibung des Täters

Er wird wie folgt beschrieben: Anfang bis Mitte 20, circa 180 cm groß, schlank, kurze dunkelbraune Haare, braun-grüne Augen, leicht hervorstehende Wangenknochen, ausländisches Aussehen.

Er war bekleidet mit einer schwarzen Arbeitshose mit grauen Hosentaschen, blauem Kapuzen-Pulli und schwarz-blauer Jacke der Marke Hummel.

Zeugen, insbesondere die Frau, die den Vorfall ebenfalls bemerkt haben muss, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst, Telefon 0721 939-5555, zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady