-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Die Polizei Sachsen warnt vor einem Geldautomaten, der in Dresden in einer Einkaufspassage an der Webergasse von Betrügern manipuliert wurde und Kontodaten sowie PIN-Nummern mehrerer Kunden ausspähte.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Die Ermittlungen ergaben bislang keinen Hinweis auf die Art und Weise, wie die Täter die Daten der Bankkunden ausspähen.

In mindestens einem Fall wurde bereits Bargeld von einem der betroffenen Konten im Ausland abgehoben.

Die Polizei bittet im Zusammenhang mit diesem Skimming-Fall (engl. für “Abschöpfen”) um erhöhte Wachsamkeit und rät:

  • Achtet darauf, dass die Eingabe Eurer PIN nicht von anderen beobachtet werden kann!
  • Am besten während der PIN-Eingabe das Tastaturfeld mit der Hand oder einem Gegenstand vollständig abdecken!
  • Nutzt keinen Geldausgabeautomaten, an dem Euch etwas ungewöhnlich erscheint und verständigt im Verdachtsfall die Polizei!