Am 18.10.2016, 12:00 Uhr, zeigte eine junge Dame einen dubiosen Nebenjob an – sie hatte im Internet nach einer Dolmetschertätigkeit gesucht und dann das Angebot bekommen, Päckchen ins Ausland zu versenden

- Sponsorenliebe | Werbung -

Nachdem sie einige Pakete mit hochwertigen Elektroartikeln wie Ipad, Iphone und Playstation erhalten, umadressiert und ins Ausland weitergeleitet hatte, schöpfte sie Verdacht und wandte sich nun an die Polizei.

Diese klärte sie darüber auf, dass es sich hier vermutlich um eine gängige Betrugsmasche handelt. Die Ermittlungen laufen.

Hinweis:

In solchen Fällen sollen „Paketmanager“ betrügerisch erlangte online-Bestellungen weiterleiten.

Die unbekannten Betrüger bestellen etwa hochwertige Elektronikartikel im Netz, bezahlen diese mit zuvor illegal ausgespähten Online-Bezahlsystemen (z.B. Kreditkartendaten).

Als Liefer- und Rechnungsanschrift verwenden sie die Personalien des Paketmanagers oder Warenagenten, der die Sachen umpackt und ins Ausland verschickt.

Meist erhält dieser dann später, wenn der Betrug auffliegt, die Rechnungen der Firmen, deren Warenempfang er ja quittiert hatte…

Informieren Sie sich über gängige Betrugsmethoden auf: www.polizei-beratung.de und www.pfiffige-senioren.de

Quelle: Polizei Mainz

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady