Produktempfehlung: Kaspersky lab
-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Uns erreichten Anfragen zu einem Foto, das ein kleines Rohingya-Flüchtlingsmädchen zeigen soll, die schwanger sein solle. Doch dieses Mädchen ist nicht schwanger.

In einem Facebookpost wird dieses Foto eines kleinen Mädchens geteilt, mit dem Text:

This rohingya child in the refugee camp is preparing to give birth to a future refugee, even if the photo is someone else, it can be taken as an imagine of what is happening on every house hold of rohingyas

Unsere Übersetzung: Dieses Rohingya-Mädchen aus dem Flüchtlingscamp ist dabei, einen zukünftigen Flüchtling zur Welt zu bringen. Auch wenn das Foto jemand anderes ist [sic], kann es bildhaft dafür stehen, was in jedem Rohingya-Haushalt passiert.

This rohingya child in the refugee camp is preparing to give birth to a future refugee, even if the photo is someone else, it can be taken as an imagine of what is happening on every house hold of rohingyas

Uniting Hindus 发布于 2017年9月24日



Antiislamische Propaganda

Wie der Post bereits selbst zugibt, handelt es sich hierbei nicht um ein Rohingya-Mädchen, welches schwanger ist. Es zeigt ein brasilianisches 12 Jahre altes Mädchen, Sandy, welches an einem Lebertumor erkrankt ist. Das Foto ist bereits ein Jahr alt:

Olá pessoal, essa mocinha é a Sandy, de apenas 12 anos, filha do popular Piti dançarino, de Garrafão do Norte. A…

Garrafão do Norte 发布于 2016年11月20日

Hier wurde lediglich ein Bild aus einem völlig anderen Kontext hergenommen, um gegen eine muslimische Minderheit zu hetzen.

Hintergrund: Um was geht es?

Bei den Rohingya handelt es sich um eine eine sunnitische Ethnie in Myanmar. Rohingya sind jedoch nicht als einheimische Bevölkerungsgruppe anerkannt und sind deshalb Opfer von Repressionen und Verfolgungen durch die Regierung. Von den Vereinten Nationen werden die Rohingya als eine der am stärksten verfolgten Minderheiten der Welt bezeichnet. Als Staatenlose verfügen sie über keinerlei Rechte. Sie dürfen nicht wählen, haben keinen Zugang zu höherer Bildung und eine offizielle Ausreise wird ihnen nicht gestattet.

Seit letzten Monat führte die Regierung erneut eine Militäroperation gegen die Rohingya durch, wegen dieser und vieler weiterer in der Vergangenheit befinden sich viele Rohingya auf der Flucht. Die Seite, „Uniting Hindus“, die dieses Bild mit dem falschen Text verbreitet, betreibt Hetze gegen den Islam und muslimische Minderheiten wie den Rohingya. Es wird behauptet, die muslimische Minderheit wolle das Land „islamisieren“, durch eine hohe Geburtenrate „austauschen“ und die Scharia einführen und verbreitet deshalb Propaganda wie diese.

14111889_1826590450909615_604611310_n

Thomas_LThomas Laschyk, Chefredakteur Volksverpetzer Journalist, Blogger, und Onlineaktivist aus Augsburg. Auf dem Volksverpetzer beschäftigt sich Laschyk auf kritische und kreative Weise mit Themen aus Bundes- und Weltpolitik, bis zu Wirtschaft, Finanzen und gesellschaftspolitischen Fragestellungen. Unterstützt den Volksverpetzer doch mit einem kleinen monatlichen Beitrag!