Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Am vergangenen Donnerstag (13.10.2016) wurde eine Jugendliche, gegen 11.45 Uhr, an der B5 zwischen Bargum und Stedesand auf Höhe der Überführung der Soholmer Au von einem Zeugen aufgegriffen und auf ihren Wunsch nach Hause gebracht

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Jugendliche kann sich nach eigenen Angaben nicht daran erinnern, wie sie dorthin gekommen sein könnte. Ihre letzte Erinnerung sei, wie sie sich am Morgen, gegen 07.40 Uhr, noch in Leck aufgehalten habe.

Gibt es Zeugen, die das Mädchen in der Zeit zwischen 07.40 Uhr und 12.00 Uhr beobachtet oder gar im Auto mitgenommen haben?

Können Angaben zu ihrem Aufenthalt in diesem Zeitraum gemacht werden?

Wurde in Verbindung mit dem Mädchen ein Fahrzeug oder eine weitere Person gesehen?

Beschreibung des Mädchens:

  • ca. 1,65m groß
  • sehr schlank
  • trug schwarze Leggins
  • dunkle Schuhe
  • auffälliger grauer Pullover mit einem großen gelben Smiley-Aufdruck
  • evt. eine schwarze dünne Kapuzenjacke
  • dunkelblondes Haar, zum Pferdeschwanz gebunden
  • schwarzer Rucksack mit rosa Blumenaufdruck und rosa Reißverschlüssen

Die Kriminalpolizei Niebüll bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich mit der Polizei unter 04661-40110 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Flensburg

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady