Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Hat jemand Lust bei einer ZDDK Aktion mitzumachen? Auch wir wollen einen WhatsApp Kettenbrief los lassen und in diesem darauf hinweisen, dass nicht alles richtig ist, was gerade so versendet wird.

Ab hier kann kopiert werden:
*********************************************************

Nachricht von Tom Kernöl (CEO von Mimikama.at). Wir haben zu viele leichtgläubige Nutzer auf Facebook und WhatsApp. Wir bitten alle Nutzer, diese Botschaft an die gesamte WhatsAPP Freundesliste / Kontaktliste weiterzuleiten. Wenn Sie nicht weitergeleitet wird, betrachten wir Ihr Konto als ungültig und es wird innerhalb der nächsten 48.000 Jahre gelöscht.

WhatsApp kostet auch weiterhin pro Nachricht keinen Cent. Anders lautende Meldungen die hier auf WhatsApp oder Facebook versendet werden, sind nur Gerüchte und wurden erfunden um die Angst der Nutzer zu schüren.

Sende diese Nachricht an mind. 10 Personen weiter, denn dann wissen in Kürze alle darüber Bescheid.

Auf diese Weise sehen alle, dass Du ein aktiver und mitdenkender Nutzer bist!

Alle Infos zu Falschmeldungen, auch zum Thema WhatsApp findest du bei www.mimikama.at sowie auf www.facebook.com/fakepostings.

*********************************************************

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady