- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Der "Live-Ticker" auf Facebook (Echtzeit-Ticker), der im Oktober / November 2011 auch für Europa freigeschalten wurde, war und ist vielen Nutzern ein Dorn im Auge. Der Ticker zeigt die Aktivitäten die "Freunde" durchführen bzw. durchgeführt haben. Im Ticker werden Kommentare, Likes angezeigt aber auch wer mit wem neu befreundet ist, welche Musik er hört usw.! Seit der Einführung des "Live-Tickers" war die negative Kritik enorm und noch immer regen sich viele Nutzer darüber auf. Da sich dieser "Ticker" im Sekunde Takt immer wieder ändert kann man sich schon fast gar nicht mehr auf den eigentlichen Nachrichtenstrom seiner eigenen Startseite konzentrieren. Facebook hat nun endlich auf die Kritik reagiert und ermöglicht nun, dass man den Ticker "verbergen" kann. Dies ist zwar eine nette Lösung, welche Facebook-Nutzern hier angeboten wird, aber man kann nur seinen eigenen Ticker auf seiner Startseite verbergen. Das bedeutet, dass man selbst nicht entscheiden kann ob die eigenen Aktivitäten im Ticker aufscheinen oder nicht!

Live-Ticker verbergen

Auf der Startseite befindet sich rechts oben der "Live-Ticker"

Hier findet man nun ein neues kleines Symbol vor. Mit einem Klick auf das Symbol kann man nun den "Live-Ticker" verbergen.

image

Live-Ticker wieder aktivieren

Ein Klick auf das Symbol aktiviert / zeigt den Live Ticker wieder an.

image

Was sagt Ihr zu dieser Lösung, welche von Facebook bereitgestellt wird?

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady