-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Ist er der Überlebende aus drei verschiedenen Terrorangriffen? Der 19-jährige Mason Wells taucht derzeit häufig in den Medien auf und wird dort als der Mann beschrieben, der 3 verschiedene Terroranschläge (BRÜSSEL, PARIS, BOSTON!) überlebt hat.  Gerade mit parallelem Blick auf das Märchen vom “Crisis Actor” schauen wir hier mal kurz genauer hin.


SPONSORED AD
-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Es geht um Mason Wells aus Utah. Der Mann aus Utah ist als mormonischer Missionar unterwegs. Da kommt er viel rum, da ist er immer unterwegs. In der letzten Woche befand er sich dabei in Brüssel und gehört zu den schwer Verletzten am Flughafen. Er liegt derzeit im Krankenhaus und wird behandelt, wird jedoch nach Medienangaben überleben.

Das ist zunächst Fakt und hier kann man sagen: ja, er gehört zu den Verletzten, die in der Tat einen Anschlag überlebten. Er ist unmittelbar betroffen und dadurch natürlich in den Interessensmittelpunkt gerückt.

image

Was war nun bei den anderen beiden Anschlägen?

Boston

Schauen wir auf den Boston: im Jahre 2013 kamen im Rahmen des Boston Marathons bei einem Bombenanschlag 3 Menschen zu Tode, über 260 Menschen wurden dabei verletzt [1], einige davon schwer.Der Marathon geht über die klassische Länge von 42,195 km . Im Jahre 2013 starteten über 23.181 Läuferinnen und Läufer. Die Strecke, also auch das Areal, erstreckt sich in der Tat über die 42,195 km [2] und es wahren über eine halbe Millionen Zuschauer an der Strecke.

Mason Wells und sein Vater waren 2 dieser Zuschauer, da Kimberly Wells (Mutter/Ehefrau zu den genannten) selber Starterin im Läuferfeld war. Nach eigenen Angaben gegenüber ABC News [3] waren Wells und sein Vater 2013 als Zuschauer vor Ort, jedoch nicht direkt im Bombenradius und zählten nicht zu den Verletzten.

was a block away when bombs went off at the finish line.

Hier kann man nun über die Definition diskutieren, ob Wells “Überlebender” des Anschlages war.

Paris

Um Wells jedoch als Überlebenden der Anschlage in Paris vom November 2015 sehen zu können, ist jedoch sehr fraglich. Aus den ABC News Angaben [3] kann man entnehmen, dass er zumindest in Frankreich war:

The younger Wells also was two hours away from Paris during a series of attacks in the city last November.

“Zwei Stunden entfernt von Paris” ist natürlich nun eine blöde Angabe, kann alles bedeuten: 2 Stunden Gehweg, 2 Stunden Auto, 2 Stunden Zug. Jedoch war er nicht in Paris. Bei allem Anstand gegenüber der jetzigen Situation ist es jedoch sehr schwer, auch hier von einem Überlebenden zu reden. Er war in Frankreich. Das kann man zumindest aussagen.

Klingt dramatisch

Es ist verständlich, wenn nun über Mason Wells berichtet wird. Er zählt in Brüssel zum Verletztenkreis und war halt nun mal irgendwie mit den anderen beiden Anschlägen verbunden, auch wenn sein Aufenthalt in Frankreich für die Berichterstattung echt mit beiden Augen zugekniffen betrachtet werden muss. Jedoch von alle 3, gar von “live” dabei zu reden, ist dann doch 2 Stunden Entfernung zu hoch gegriffen.

via Snopes