Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Ein ganz heißes und aktuelles Thema auf Facebook: Hasspostings! Was ist auf Facebook erlaubt, welche Aussagen zählen als Meinungsfreiheit und wo beginnt Beleidigung oder gar Verhetzung?

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Gemeinsam mit unserer Rechtsanwaltskanzlei “gulden röttger | rechtsanwälte” veranstalten wir am 17.9.2015 in der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:30 auf Facebook einen Live-Chat zu diesem Thema.

Bei diesem Live-Event (Chat) geht es um Fragen wie z.B.:

1. Welche Kommentare sind bei Asylthemen zulässig.
2. Mit welchen Kommentaren und Meinungen macht man sich strafbar.
3. Wo kann man Hasskommentare melden.
4. Muss Facebook auf Hasskommentare reagieren?
5. Wo liegt der Unterschied zwischen einem Privaten- und einem Öffentlichen Kommentar

Damit nicht nur du am Laufenden bist, kannst du gerne auch deine Freunde zu diesem Event einladen. Du hast keine Fragen, möchtest aber wissen, was andere Nutzer für Fragen haben? Dann kannst du gerne auch nur als Beobachter an dieser Veranstaltung teilnehmen.

Wir freuen uns zusammen auf Euch!
Viel Spaß beim Fragen stellen wünscht Euch das ZDDK/ mimikama-Team sowie
RA Karsten Gulden, LL.M., Tobias Röttger, LL.M.,  Kevin Müller, LL.M.,  Daniel Stoll

Kontakt

gulden röttger | rechtsanwälte
Facebook: https://www.facebook.com/ggrlaw
Web: https://ggr-law.com/

Mimikama:
Facebook: http://www.facebook.com/zddk.eu
Web: http://verein.mimikama.at/
Web: http://www.mimikama.at/

> Zum Live-Event auf Facebook

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady