Die jüngste Mutter der Welt soll fünf Jahre alt gewesen sein?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wir erhielten einige Anfragen zu einer sehr kuriosen Geschichte. Es geht um Lina Medina, die 1939 im zarten Alter von fünf Jahren einen Sohn geboren haben soll. Die einen glauben sofort an einen Fake, die anderen sind sich unsicher, ob sie die Geschichte glauben sollen oder wollen.

Dieser Statusbeitrag wird momentan auf Facebook geteilt:

image

Quelle: Facebook / Screenshot Mimikama

Bild in Klartext:

They Thought This 5-Year-Old Girl Has A Tumor, Until They Shockingly Discovered She Is Pregnant.. – EverythingNews

Aber stimmt das denn nun? Hat Lina Medina tatsächlich mit nur fünf Jahren ein Kind geboren?

Ja. Lina Medina gebar tatsächlich mit fünf Jahren ein Kind! Es handelt sich um KEINEN FAKE!

Bereits im Jahre 2010 wurde über das kleine Mädchen berichtet.

Es existiert aber auch ein ausführlicher Wikipedia-Bericht zu dem Vorfall.

Die haarsträubende Geschichte der Lina Medina Lazo

Lina Medina Lazo (* 23. oder 27. September 1933 in Ticrapo in der Region Huancavelica, Peru) ist als jüngste Mutter der Welt bzw. als jüngster bestätigter Fall von Pubertas praecox in die Geschichte der Medizin eingegangen.



Lina Medina wurde 1933 in Ticrapo geboren, in einem Dorf in den Anden in einer der ärmsten Gegenden Perus. Ihre Mutter ist Victoria Losea und ihr Vater ist Tiburelo Medina. Sie hat acht Geschwister.

Zuerst wurde vermutet, Lina Medina leide an einem Tumor im Bauchbereich. Nach Einlieferung in das Krankenhaus von Pisco wurde dort nach einer Röntgenuntersuchung ein vollständig entwickeltes kleines Skelett entdeckt. Sie war im siebten Monat schwanger.

Am 14. Mai 1939 – im Alter von fünf Jahren, sieben Monaten und einigen Tagen – gebar Lina Medina ihren ersten Sohn Gerardo in Lima. Die Ärzte Gerardo Lozada, Alejandro Busalleu und Rolando Colareta führten den Kaiserschnitt durch. Das Kind wog 2700 g bei der Geburt und war normal entwickelt. Während der Geburt führten die Ärzte eine Untersuchung von Lina Medinas Körper durch und entnahmen ihr Gewebeproben. Die Geburt war von massivem Interesse seitens der peruanischen Medien begleitet, sodass das Krankenhaus währenddessen von der Polizei geschützt werden musste.

Ergebnis:

Diese Geschichte ist wahr!

Lina Medina gebar tatsächlich im Alter von fünf Jahren einen Sohn per Kaiserschnitt.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady