Für ein paar Likes hält ein Mann ein Baby aus dem 15. Stockwerk und schreibt dazu: “1000 Likes oder ich schmeiße ihn runter“ bzw. “1000 Likes oder ich lasse ihn fallen”

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ein Mann aus Algerien hält ein Baby aus dem 15. Stock eines Hochhauses. Das Baby wird von dem Mann nur mit einer Hand an seinem blauen Shirt festgehalten. Der Mann postete die Szene auf Facebook und veröffentlichte diesen Beitrag mit den Worten: “1000 Likes oder ich lasse ihn fallen”. Der Mann selbst ist nicht der Vater des Kindes, sondern ein Verwandter.

Zwei Jahre Haft!

Mittlerweile wurde der Mann zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren verurteilt. Vor Gericht teilte er zwar mit, dass die Fotos von anderen Nutzern (?) bearbeitet bzw. verändert wurden (denn es gab eigentlich ein Balkongeländer, welches auf den Fotos nicht zu erkennen ist), laut der BBC glaubte der Richter dem Angeklagten aber nicht und verdonnerten diesen zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe!

Zu diesem Vorfall hat eine Nutzer auch einen Statusbeitrag veröffentlicht:

Quelle: BBC

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady