-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Unverständnis, Wut und Trauer kommen auf, wenn man sich die Bilder aus Aleppo ansieht. Verletze und tote Kinder, Männer und Frauen prägen das Straßenbild. „Jede Bombe ist ein neues Massaker“ – Das sind die Stimmen der Menschen aus Aleppo, die Häuser sind zerstört.

Nun taucht auf einmal ein Bild in Aleppo auf, dass u.a. auf “INSTAGRAM” die Runde macht und zu dem wir u.a. diese Anfrage erhielten:

Ein Bild, angeblich von Flüchtlingen in Aleppo. Ich habe selbst kein Instagram und kann das Bild nicht als solches herunter laden, um per Goggle Bildersuche etwas dazu zu finden. Mir scheint es nur, nach allem, was man aus Aleppo hört, recht unwahrscheinlich, dass die Leute dort in solchen Massen durch die Strassen ziehen – sie wären ja ein perfektes Ziel. Und man hört ja auch immer wieder, dass sich die Leute dort in den Ruinen verstecken. Daher wüsste ich gerne, ob dieses Bild wohl ein Photoshop ist oder evtl. woanders aufgenommen wurde. Was in Aleppo passiert, ist grauenhaft – aber ich mag nicht mit gefälschten Bildern hinters Licht geführt werden. Vielen Dank Stephanie M.

Es handelt sich dabei um dieses Bild:

image

Mit dabei folgende Aussage:

This is not a scene from a movie. This is #Aleppo. „When one day there is a full accounting of the horrors committed in this assault of Aleppo – and that day will come, sooner or later – you will not be able to say you did not know what was happening“ Samantha Power – US Ambassador to the UN.

Sinngemäß  steht hier, dass es sich hierbei nicht um eine Szene aus einem Film handelt, sondern das man hier Aleppo erkennen kann. Des weiteren wird man darauf hingewiesen, dass wenn es einmal eine “vollständige” Berichtserstattung über die Angriffe in Aleppo geben wird, die früher oder später kommen wird, dass man dann nicht sagen kann: “Man hätte nicht gewusst, was hier geschah.”

Angeblich stammte diese Aussage von Samantha Power – US Ambassador to the UN. Diese Aussage wurde von Samantha Power am 14.12.2016 wirklich getätigt. CNN hat hier darüber berichtet.  Aber nicht im Zusammenhang mit dem Bild auf Instagram!

Was aber NICHT STIMMT IST, DASS dieses BILD in Aleppo aufgenommen wurde!

Das Bild stammte aus dem Jahre 2014 und zeigt Menschen die in einer Warteschlange stehen um Lebensmittel zu bekommen. Das Bild selbst wurde im Flüchtlingslager Yarmouk in Damaskus aufgenommen. Was rund 360 KM von Aleppo entfernt ist. (Siehe Google Maps)

Dieses Bild findet man in diesem Zusammenhang unter anderem bei “THEGUARDIAN”

image

Quelle/  The Guardian: Queue for food in Syria’s Yarmouk camp shows desperation of refugees

Fazit

Ein Bild, welches in den sozialen Medien die Runde macht soll angeblich Menschen im Jahre 2016 zeigen, welche auf der Flucht aus der Stadt Aleppo zeigt. Dies stimmt jedoch nicht. Es handelt sich dabei um eine Foto aus dem Jahre 2014 zeigt Menschen die in einer Warteschlange stehen um Lebensmittel zu bekommen. Das Bild selbst wurde im Flüchtlingslager Yarmouk in Damaskus aufgenommen. Was das Ganze natürlich nicht besser macht Trauriges Smiley

-Mimikama unterstützen-