Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Abermals verunsichert ein weißer Lieferwagen, der angeblich Kinder entführt, die Nutzer von Facebook. Seit etwa 12 Stunden bekommen wir immer wieder das selbe Image zugsendet mit der Frage ob dies stimmt.

Weiße Lieferwagen sind das Salz in der Suppe von Spekulationen und Angstmacherei. Weiße Lieferwagen lassen sich schwer beweisen – und mindestens genauso schwer widerlegen.

Um diesen Beitrag geht es auf Facebook

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Solche weißen Lieferwagen tauchen auf Facebook immer wieder auf.

Was bei solchen Fotos und Aussagen immer faszinierend ist, ist das solche Bilder immer von Autofahrern aufgenommen werden, die genau hinter dem fahrenden Lieferwagen stehen.

Man möchte meinen das Nutzer sobald sie einen weißen Lieferwagen vor sich sehen sofort die Handycam aktivieren ein Foto machen und dies sofort auf Facebook veröffentlichen. In diesem Falle handelt es sich wieder einmal um einen Lieferwagen mit einem BULGARISCHES Kennzeichen.

Das Foto bzw. genau diesen Screenshot haben wir auch bei TWITTER gefunden.

Und dieser stammte aus dem Jahre 2014

image

Wo und Wann dieses Foto aufgenommen wurde kann man nicht mehr nachverfolgen. Fakt ist das hier abermals ein Bild hervorgeholt wurde das ohne zu denken mit den Worten “Entführt Kinder !! Teilen” versehen wurde.

ES GIBT KEINE BESTÄTIGUNG DARÜBER BZW. KEINE POLIZEILICHE PRESSEMELDUNG, DASS DIESES ABGEBILDETE FOTO IN ZUSAMMENHANG MIT EINER ODER MEHREREN KINDESENTFÜHRUNGEN STEHT!

UPDATE

Mittlerweile haben wir den ORIGINAL-STATUSBEITRAG auf Facebook gefunden. Dieser stammte vom 1.5.2014. Damals wurde dieser noch unter dem Titel “Organmafia” geführt. Mittlerweile entführt er Kinder. Falsche Aussagen soweit man blicken kann!

Hier wird neben der üblichen Hetze wie “Direkt Bombe rein” auch spekuliert, ob es sich abermals um die Organmafia handelt. Aber folgende Info muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen:

“Laut Insider der Polizei fehlen in Wiesbaden schon 11 weibliche Menschen”

image

Solche Bilder werden immer wieder auf Facebook veröffentlicht. Wir erinnern uns noch an die Organmafia zurück.

Auch damals wurde ein Lieferwagen von einem dahinterstehenden Autofahrer fotografiert.

image

Den ganzen Bericht zum Thema: Organmafia-Fake findet man hier vor!

Wer solche Meldungen erfindet und veröffentlicht handelt unverantwortlich, denn er macht Eltern und Kindern Angst.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady