Die falsche Lidl-Seite

Lidl „Neueröffnung Gewinnspiel“ ist ein Fake!

Von | 21. Oktober 2019, 13:08

Lidl „Neueröffnung Gewinnspiel“: Ein neuer Trend unter den Fake-Gewinnspielen auf Facebook ist erkennbar. Immer häufiger werden Lebensmitteleinzelhandelsketten für Fake-Gewinnspiele genutzt.

In der letzten Woche gaben wir noch vor Fake-Gewinnspielen gewarnt, die sich als REWE und Edeka ausgegeben haben. Nun gibt es einen Fake, der sich als Lidl ausgibt und nur einen Tag später nach einer angeblichen Aldi-Neueröffnung erschien. Der Ablauf ist dabei identisch.

Nutzerinnen und Nutzer werden aufgefordert, den Beitrag zu teilen und einen Kommentar zu hinterlassen, um einen VW Golf GTI zu gewinnen. Doch am Ende winken hier lediglich Affiliate Gewinnspiele (Datenhandel). Wichtig: Lidl hat mit diesem Posting und der Facebookseite rein gar nichts zu tun!

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Wende im "Spritzenfall" von Gelsenkirchen! Das 13-Jährige Mädchen hat den Überfall erfunden! 

Hinweis: Regelmäßig tauchen auf Facebook Gewinnspiele auf und ziehen Facebook-Nutzer in ihren Bann. Sie hoffen auf den ganz großen Gewinn und gehen am Ende doch wieder leer aus. In diesen Fällen „gewinnt“ lediglich der Seitenbetreiber. Wir prüfen Gewinnspiele auf ihre Seriosität! Dieses Gewinnspiel ist nicht seriös und täuscht die Teilnehmer. Es entspricht nicht den Kriterien von Facebook und nutzt gefälschte Elemente!

Weitere Informationen zu solchen Gewinnspielen findet man in unserem Artikel „So funktionieren Fake-Gewinnspiele auf Facebook!“ vor.
Eine Liste der aktuellen Fake-Gewinnspiele auf Facebook findet sich hier.

Ebenfalls interessant:

Fakegewinnspiele sind Fakenews!

Immer wieder tauchen auf Social Media, aber auch in Mails oder als clever platzierte Werbebanner, Links zu sehr realistisch wirkenden Fakenews auf. Fakenews sind nicht gleich Fakenews. Wir haben es hierbei mit einem sehr groben Begriff zu tun, der (zu) viele Facetten abdeckt und wesentlich mehr als Schlagbegriff, anstatt als genaue Kategorisierung.

- Werbung -

In einem gesonderten Artikel gehen wir auf ein bestimmtes Phänomen ein, was häufig auftaucht, jedoch nicht immer direkt erkannt wird: die kommerziellen Fakenews mit pseudojournalistischem Inhalt.

Bei dieser Form der Falschmeldungen handelt es sich um bewusst falsch erstellte Inhalte, die Menschen im Internet dazu bewegen sollen, ein Produkt zu kaufen, ein Abo abzuschließen oder Geld in spekulative Modelle zu investieren.

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -