ZDDKast, der Mimikama Podcast

Let´s talk about … Momo

Von | 15. März 2019, 11:55

ZDDKast, der Mimikama Podcast. Thema heute: Momo!

Momo ist wieder da! Zumindest in den Medien. Angestossen wurde die jüngste Berichterstattung durch eine Erwähnung bei der Polizei München.

Momo ist leider ein sehr realer Netz-Hype geworden, der nicht allein Kinder, sondern auch Eltern in Angst versetzt. Daher sprechen nun in unserem ersten Podcast Ralf Nowotny und Andre Wolf über Momo.

[mk_podcast titel=“Was ist das Phänomen Momo?“ media=“https://www.mimikama.at/podcast/Momo.mp3″]

Momo in München?

Nein, auch hier hat sich herausgestellt, dass an dem aus München geschilderten Fall der Momo-Effekt nicht beteiligt war.

Die Polizei informiert: Verdacht NICHT bestätigt!

Im Zusammenhang mit dem Krankenhausaufenthalt einer 13-Jährigen aus München wurden Hinweise geäußert, dass diese möglicherweise auf Grund einer Teilnahme an der sogenannten „MOMO Challenge“ eine potentiell gesundheitsgefährdende Menge verschiedener Medikamente konsumierte.

Auf Grund dieser Aspekte wurden ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Nötigung durch eine unbekannte Person eingeleitet sowie präventive Hinweise zum Umgang mit Kettenbriefen erstellt.

Durch die intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei, insbesondere der vorläufigen Auswertung des Mobiltelefons der 13-Jährigen, hat sich dieser Verdacht nicht bestätigt.

Ursächlich für die Medikamentenintoxikation waren private Probleme mit nahestehenden Personen. In diesem Zusammenhang wurden auch Äußerungen über diesen Kettenbrief getätigt, welche letztendlich zu den polizeilichen Ermittlungen führten.

Weiterführende Inhalte:

Podcast Audiountermalung:

Electronic Background Music – „Futuristic Technology“ von Nicolai Heidlas Music
Nicolai Heidlas, Songwriter aus Wetzlar, Deutschland
YOUTUBE: www.youtube.com/channel/UC-B3l3dgbIk2lOkUpHkpCDQ
FACEBOOK: www.facebook.com/pages/Nicolai-He…294358693?ref=hl
TWITTER: twitter.com/NHeidlas

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -