Leider hat ein sehr grauenvolles Video erneut Zugang zu den verschiedenen Facebook-Timelines erlangt: ein Crush Video. Diese Art der Videos zeigen ein sehr grauenhaftes Verhalten gegenüber Kleintieren.


SPONSORED AD

- Sponsorenliebe | Werbung -


dem besagten Video sind 3 Frauen zu sehen. welche ein Hundewelpen so lange mit den Füßen malträtieren, bis es qualvoll verstirbt. Das Video hat eine länge von ca. 20 Minuten, nach etwa 10 Minuten ertönt kein Lebenszeichen mehr von dem Tier.

image

Bei dieser Art Videos handelt es sich um “Animal Crushing Videos”. Dies bedeutet, dass in einem Video Kleintiere durch Quetschungen getötet werden. Solche Videos werden u.a. deshalb verbreitet, da man dafür Geld kassieren kann. In Deutschland ist es so, dass nach § 1 des Tierschutzgesetzes niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen darf.§ 3 Absatz 6 besagt zusätzlich: Es ist verboten ein Tier zu einer Filmaufnahme, Schaustellung, Werbung oder ähnlichen Veranstaltung heranzuziehen, sofern damit Schmerzen, Leiden oder Schäden für das Tier verbunden sind.

image

Unsere Recherche ergab:

  • Diese 3 Mädchen stammen wahrscheinlich von den Philippinen.
  • Das Video wurde gedreht, um es auf dem Online-Markt zu verkaufen.
  • Nicht die 3 Mädchen stecken direkt hinter dem Video, sondern ein Ehepaar.
  • Dieses Ehepaar beschäftigt Mädchen im Alter von 12-18 Jahren, die dann wiederum für sie solche Videos drehen bzw. gedreht haben!
  • Diese Video war nur eines von Vielen.
  • Das Ehepaar wurde bereits im August 2011 verhaftet und auch die 3 Mädchen befinden sich bereits im Gewahrsam der Behörden.

Siehe dazu auch:

Solche Videos sind leider kein Fake!

Bei den als “Crush Video” bezeichneten Filmen handelt es sich um keine Einzelfälle. An dieser Stelle erlauben wir uns, die Beschreibung dazu via Wikipedia zu zitieren:

Als Crush-Fetish wird eine Paraphilie bezeichnet, bei der eine Person in der Regel des anderen Geschlechts entweder Objekte, Lebensmittel und manchmal auch kleine Tiere oder Insekten unter ihrem Fuß zertritt und damit auf den Rezipienten sexuell erregend wirkt. Sie soll häufig im Zusammenhang mit Fußfetischismus auftreten. Als sogenanntes „Animal Crushing“ wird in Medien eine Tierquälerei bezeichnet, bei der Kleintiere durch Quetschungen getötet werden. Filmaufnahmen solcher Misshandlungen werden gegen Bezahlung verbreitet-Rechtliches[Bearbeiten]
Deutschland

Nach § 1 des Tierschutzgesetzes darf Niemand … einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen. § 3 Absatz 6 besagt zusätzlich: Es ist verboten … ein Tier zu einer Filmaufnahme, Schaustellung, Werbung oder ähnlichen Veranstaltung heranzuziehen, sofern damit Schmerzen, Leiden oder Schäden für das Tier verbunden sind.
Vereinigte Staaten

2010 verabschiedete der Kongress der Vereinigten Staaten ein Gesetz, das Filme von animal crushing verbietet.
Quellenangabe: http://de.wikipedia.org/wiki/Crush_fetish

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady