Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (lebensmittelwarnung.de) warnt vor Trockenfisch des Herstellers Monolith Süd GmbH.

- Sponsorenliebe | Werbung -

HINWEIS: Das Produkt aus Deutschland wurde auch in Österreich verkauft

Im Produkt „Plötze, getrocknet und gesalzen, ausgenommen“ wurde ein schweres Nervengift festgestellt, das zu Lähmungen führen kann.

http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/attachment/c7ee312e-9e1b-4620-9733-af3c826114b0/Pl%F6tze.PNG

Vor dem Verzehr dieses Lebensmittels wird hiermit öffentlich gewarnt!

Hersteller (Inverkehrbringer): Fa. Monolith Süd GmbH, Ohmstr. 7, 71083 Herrenberg
Vetrieb über MIX-Märkte und russische Geschäfte

Grund der Warnung:

kultureller Nachweis von Clostridium botulinum Neurotoxin Typ E

  • Verpackungseinheit: lose Verkauf
  • Chargennummer / Los-Kennzeichnung: Lieferzeitraum vom 12.07. bis 21.11.2016

Weitere Informationen:

In dem Produkt „Plötze getrocknet und gesalzen, ausgenommen“, geliefert an MIX-Märkte und russische Geschäfte im Zeitraum vom 12.07.2016 bis 21.11.2016, vertrieben durch die Monolith Süd GmbH, Ohmstr. 7, 71083 Herrnberg wurde kulturell Clostridium botulinum Neurotoxin Typ E festgestellt.

Erkrankungssymptome:

  • Kopfschmerzen und Übelkeit,
  • Erbrechen,
  • Lähmungen (bei schwerem Verlauf), die zuerst die Augen und das Sehvermögen betreffen,
  • die Augenlider können nicht mehr bewegt werden,
  • verschwommenes Sehen und Doppelbilder,
  • erweiterte Pupillen-starke Lichtempfindlichkeit,
  • Sprechstörungen,
  • trockener Mund,
  • Schlucklähmung,
  • Durchfall,
  • Verstopfung,
  • Atemnot,
  • vollständige Lähmung der Atem- und Hezmuskulatur.

Bei Auftreten der Symptome bitte sofort den Arzt aufsuchen!

Quelle

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady